Fragen und Antworten

Halbmarathon Berlin - Das müssen Sie wissen

60.000 Zuschauer werden am Sonntag beim 31. Berliner Halbmarathon erwartet, wenn die mehr als 25.000 Teilnehmer an den Start gehen. Wo schaue ich am besten zu, wie fahren die Busse, was gilt für Autofahrer. Morgenpost Online beantwortet die wichtigsten Fragen.

Der Berliner Halbmarathon ist auf Rekordkurs. Mehr Läufer, Rollifahrer und Skater als jemals zuvor werden am Sonntag auf die gut 21 Kilometer lange Strecke durch die Innenstadt gehen. Die Sportler starten in diesem Jahr nicht mehr am Berliner Dom. Um ihnen mehr Platz zu bieten, haben die Organisatoren den Start- und Zielbereich auf die Karl-Marx-Allee in Mitte, in die Nähe des Kinos International, verlegt. Zum 31. Berliner Halbmarathon erwarten die Veranstalter etwa 60.000 Zuschauer.

Wie viele Sportler werden dieses Jahr teilnehmen?

25.500 Läufer, Rollifahrer, Power-Walker und 1600 Skater haben sich angemeldet. Zusammen mit Walkern, Rollstuhlfahrern und Handbikern werden insgesamt etwa 28.000 Teilnehmer dabei sein – das Sportereignis ist damit im Vergleich zum Vorjahr erneut um mehr als 1000 Aktive gewachsen. 12.000 Athleten kommen aus der Hauptstadt. Aber auch immer mehr ausländische Läufer nehmen am Berliner Halbmarathon teil. 2.500 Dänen werden die größte ausländische Gruppe sein. 640 Niederländer und 630 Italiener haben sich angesagt. Selbst aus Brasilien kommen 50 Teilnehmer.

Wer startet wann?

Um 10.10 Uhr startet der Fun Run über 3,2 Kilometer. Um 10.20 Uhr fällt der Startschuss für die Inline-Skater. Um 10.40 Uhr gehen Rollstuhlfahrer und Handbiker auf die 21,0975 Kilometer lange Strecke. Um 10.45 Uhr folgen dann die Läufer und Power-Walker.

Wer kämpft um den Sieg?

Bei den Männern kommen die Spitzenläufer wie schon in den vergangenen Jahren vor allem aus Kenia und Äthiopien. Bei den Frauen ist die Favoritin eine alte Bekannte: Sabrina („Mocki“) Mockenhaupt. Die 30-Jährige aus dem Siegerland will beim Halbmarathon versuchen, ihre bisherige Bestzeit von 68 Minuten und 45 Sekunden zu unterbieten. 28 nationale Titel hat sie bisher gewonnen, auf der Bahn, auf der Straße sowie im Crosslauf. Ihr Fernziel ist, bei den nächsten Olympischen Spielen 2012 in London den Marathon über 42,195 Kilometer zu laufen. Eine Etappe auf dem Weg dorthin ist der Lauf über die halbe Strecke in Berlin.

Wo schaue ich am besten zu?

Ein idealer Punkt, um das dichtgedrängte Starterfeld zu sehen, ist der Alexanderplatz (Kilometer 1, erreichbar mit U2, U5, S3, S5). An der Ecke Grunerstraße treten dort die Cheerleader N. Krause auf. Eine Sambagruppe hält mit lateinamerikanischen Rhythmen Aktive und ihre Anhänger auf Trapp.

Gute Sicht auf die Strecke ist auch entlang der Straße des 17.Juni (Kilometer 3–5, S3) zu erwarten. Dort wollen unter anderen die Percussion-Band Klaus Staffa (vor der Siegessäule), die Brassband Die Tiere (hinter der Siegessäule) und Jaime Huarsaya (am Charlottenburger Tor) mit südamerikanischer Folklore Zuschauern und Sportlern einheizen. Für ein Sporterlebnis vor historischer Kulisse ist das Schloss Charlottenburg (Bus M45) ein idealer Standort. Dort will auch die Samba-Band Alegria do samba für Stimmung sorgen. Viel Platz zum Anfeuern besteht auch am Kurfürstendamm (Kilometer 11–13, U1).

An der Kreuzung Nestorstraße sind Jazzfans unter den Halbmarathon-Anhängern gut aufgehoben. Dort spielt das Angelika Gautsch Jazzquartett. An der Ecke Uhlandstraße will die Gruppe Beyond The Lines mit Poprock die Zuschauer unterhalten. An der Ecke Kurfürstendamm und Joachimstaler Straße wird die Gruppe Sambanda Berlin für gute Laune sorgen. Liebhaber der Moderne finden am Potsdamer Platz das richtige Ambiente (Kilometer 17, U2, S2). Getrommelt wird auch am Lützowufer und am Schöneberger Ufer (Kilometer 15/16, U2): Samba Banda Um und die Sambaband Bloco Explosão packen ihre Percussion-Instrumente aus.

Was erwartet die Autofahrer entlang der Strecke?

In der gesamten Innenstadt kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Die Halbmarathonstrecke ist von 9 bis etwa 14.30Uhr komplett gesperrt. Zudem gibt es Verkehrsbehinderungen entlang der Karl-Marx-Allee zwischen Strausberger Platz und Alexanderstraße. Der Autotunnel Grunerstraße ist ab 9.30 bis circa 14.30Uhr in Richtung Otto-Braun-Straße nicht befahrbar. Erhebliche und länger andauernde Verkehrsbehinderungen erwartet die Polizei im letzten Abschnitt der Laufstrecke, insbesondere im Bereich der „City Ost“.

Das Parken direkt an der Halbmarathon-Strecke ist verboten. Autos, die im Halteverbot stehen, werden kostenpflichtig abgeschleppt. Das kann teuer werden: 129,00 Euro kostet das Abschleppen. Die Strecke kann von Ost nach West über Gitschiner Straße, Hallesches Ufer, Mehringdamm, Yorck-, Goeben-, Pallas-, Hohenstaufen- und Nachodstraße sowie den Hohenzollerndamm umfahren werden. Der Verkehr von West nach Ost ist über die Lietzenburger Straße möglich. In Nord-Süd-Richtung lässt sich die Strecke über die Stadtautobahn A100 umfahren.

Wie fahren Busse und Bahnen?

Auf den U-Bahn-Linien U2, U5, U6 und U8 verkehren die Züge mit der maximalen Zuglänge. Bei Bedarf setzt die BVG Sonderzüge ein. Bei vielen Bus- und Tramlinien im Veranstaltungsbereich wird der Verkehr eingestellt, verkürzt oder weiträumig umgeleitet. Weitere Infos erteilt die BVG unter 19449 oder im Internet: www.bvg.de . Zu beachten sind auch baubedingte Einschränkungen bei der S-Bahn. Unter anderem fahren Züge der Linien S2 und S25 nicht zwischen Potsdamer Platz und Südkreuz. Auch auf dem Ring gibt es Einschränkungen zwischen Schönhauser Allee und Ostkreuz, sodass die Anreise für Läufer und Zuschauer länger? dauern kann (weitere Infos: www.s-bahn-berlin.de).

Wann ist der Lauf zu Ende?

Um 14 Uhr findet die Siegerehrung statt. Geehrt werden jeweils die ersten drei Frauen und Männer in den Disziplinen Skater, Rollstuhlfahrer/Handbiker und Läufer. Das Zeitlimit für die Läufer und Power-Walker liegt bei 3.15 Stunden – spätestens bis 14.15 Uhr sollten Läufer ins Ziel einlaufen. Wer bis dahin den Halbmarathon nicht beenden kann, wird aus dem Rennen genommen und mit einem Bus ins Ziel gebracht.

Wo wird gefeiert?

Die Abschlussparty des Laufes findet im Club „40seconds“ an der Potsdamer Str.58 nahe Kulturforum statt. Partystart: 20 Uhr. Sämtliche Teilnehmer erhalten einen Party-Gutschein.

Wer beantwortet weitere Fragen zum Halbmarathon?

Eine Telefon-Hotline ist am Sonntag von 9 bis 15 Uhr besetzt: 030/ 30 12 88 10.