Tennis

Fünf Deutsche in der nächsten Runde

Fünf deutsche Tennisprofis haben in Miami die nächste Runde erreicht. Die beiden Bayreuther Davis-Cup-Spieler Florian Mayer und Philipp Petzschner sowie der ehemalige Wimbledon-Halbfinalist Rainer Schüttler (Korbach) gewannen ihre Auftaktmatches, Andrea Petkovic (Darmstadt) und Sabine Lisicki (Berlin) stehen bereits in der dritten Runde.

Mayer trifft nach dem 6:4, 7:6 (8:6) gegen den Kroaten Ivo Karlovic nun auf den Spanier Albert Montanes, Schüttler muss gegen den Franzosen Gilles Simon antreten, Petzschner gegen seinen österreichischen Doppelpartner Jürgen Melzer. Andrea Petkovic hat es in der nächsten Runde mit der Tschechin Iveta Benesova zu tun, Sabine Lisicki mit der ehemaligen Weltranglistenersten Maria Scharapowa (Russland).

Bei einem von dem Weltranglistenzweiten Novak Djokovic initiierten Fußballspiel in Miami kamen derweil 100.000 Dollar zugunsten der japanischen Katastrophen-Opfer zusammen. Die Tennisprofis um Djokovic, den Weltranglistenersten Rafael Nadal und den Japaner Kei Nishikori gewannen das 40-minütige Match gegen die Fort Lauderdale Strikers mit 4:2. Die Tore für die Abteilung Filzball erzielten der ehemalige Australian-Open-Finalist Marcos Baghdatis (Zypern) und der Schotte Andy Murray, die jeweils zweimal trafen.

Djokovic bemängelte anschließend die Disziplinlosigkeit seiner Mannschaft. „Da stehen alle Mann im gegnerischen Strafraum, aber keiner will verteidigen“, sagte der Serbe, der im Rahmen der europäischen Tour von Anfang April bis Mitte Juli ein weiteres Benefizspiel gegen einen namhaften Gegner organisieren will: „Wir sind schon mit einigen großen Fußballklubs in Gesprächen, aber verraten möchte ich noch nichts.“