Eishockey

Anschutz-Gruppe will Freezers verkaufen

Der DEL-Club Hamburg Freezers steht zum Verkauf. Der bisherige Eigner, die Anschutz Entertainment Group (AEG), sucht nach Informationen Hamburger Medien vom Freitag einen Interessenten. Der Spielbetrieb für die Saison 2011/2012 soll trotz des Vorhabens ber gesichert sein.

Man kümmere sich um die Lizenzierung, sagte EG-Unternehmenssprecher Moritz Hillebrand. Als Grund für den angestrebten Verkauf wird von AEG-Seite angegeben, dass der Club eine tiefgehende Verankerung in Hamburg benötige. Der AEG gehört auch der DEL-Konkurrent Eisbären Berlin. „Durch unsere vielen Projekte in Berlin sind wir in Hamburg nie so präsent gewesen, wie es nötig gewesen wäre“, sagte Hillebrand dem „Hamburger Abendblatt“.

Ein sofortiger Umzug der Freezers an einen anderen Standort sei indes kein Thema. Sollte kein Käufer gefunden werden, wolle das in Los Angeles beheimatete Unternehmen weitermachen, heißt es weiter.

Die Hamburg Freezers sind 2002 gegründet worden und Nachfolger der München Barons. Heimspielstätte des Teams ist die O2-Arena im Stadtteil Stellingen. Zuletzt verpasste die Mannschaft zweimal die Playoffs. Seit seinem Bestehen soll der Club zudem laut „Hamburger Abendblatt“ in keiner Saison schwarze Zahlen geschrieben haben