Ski nordisch

Fessel bei Björgen-Sieg Sechste

Nicole Fessel hat mit einer beeindruckenden kämpferischen Leistung ihre Zughörigkeit zur Weltspitze im Skilanglauf demonstriert. Die Oberstdorferin kam am Freitag zum Auftakt des Weltcup-Finals im schwedischen Falun auf Platz sechs. Nach 2,5 Kilometern in der klassischen Technik hatte sie 24,5Sekunden Rückstand auf die Norwegerin Marit Björgen, die sich mit ihrem Erfolg auch den Titel „Königin vom Mörderbacken“ sicherte. Die viermalige Weltmeisterin setzte sich vor Weltcup-Gesamtsiegerin Justyna Kowalczyk aus Polen und ihrer Landsfrau Therese Johaug durch.

„Ich bin sehr glücklich, dass ich diese Strecke so gut bewältigt habe. Auch wenn es eher nach einem Eierlauf aussah“, sagte Fessel. 25 Zentimeter Neuschnee hatten den 800 Meter langen Anstieg zum Mörderbacken für alle Aktiven zu einer Tortur werden lassen.

Einen starken Eindruck hinterließ auch Katrin Zeller.Die Oberstdorferin wurde Zehnte und feierte damit eines ihrer besten Saisonergebnisse. Gleichzeitig kam sie ihrem Ziel, einen Platz unter den besten 15 im Gesamtweltcup zu erringen, sehr nahe. „Dass es heute so gut lief, war nicht zu erwarten. Zumal so eine kurze Distanz nicht unbedingt zu meinen Lieblingsstrecken gehört. Aber es war auch zum Saisonende noch mal ein Schritt nach vorn“, sagte Zeller.