Fussball

Schmerzen im Po: Lucios Einsatz gegen Bayern fraglich

Inter Mailand fürchtet vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League beim FC Bayern München um den Einsatz seines Abwehrstars Lucio. Der brasilianische Fußball-Profi hat sich beim schwachen 1:1 des Triple-Siegers beim Tabellen-Vorletzten Brescia Calcio eine Zerrung des rechten Gesäßmuskels zugezogen. Dies ergaben die medizinischen Untersuchungen am Wochenende.

Mit Physiotherapie und Spezial-Training versucht der Ex-Bayer, dennoch für die Neuauflage des Vorjahresfinals fit zu werden. „Lucios Einsatz am Dienstagabend in München wäre allerdings ein Wunder“, schrieb die „Gazzetta dello Sport“.

Inter hatte das Hinspiel gegen den deutschen Rekordmeister in Mailand mit 0:1 verloren. Anders als die Bayern mit ihrem fulminanten 6:0-Sieg über den Hamburger SV verpatzte der Titelverteidiger seine Generalprobe. Inter-Coach Leonardo bleibt dennoch zuversichtlich: „Das 1:1 in Brescia ist kein Drama“, meinte der Brasilianer.

In der Serie A konnte Spitzenreiter AC Mailand dem Meister jedoch davon ziehen. Mit einem Heimsieg gegen Bari konnte Milan seinen Vorsprung auf sieben Punkte ausbauen. Juventus Turin kam am Samstagabend gegen Cesena nicht über ein 2:2 hinaus und ist mit 19 Punkten Rückstand auf Milan nur Tabellensiebter.