Golf

Martin Kaymer mit überzeugendem Start in Doral

Der Weltranglistenerste ist weiter in Topform. Beim Golf-Turnier in der Nähe von Miami glänzte der 26-jährige Rheinländer zum Auftakt mit einer 66er Runde.

Foto: AP/DAPD

Martin Kaymer hat sich in Florida auch von stürmischen Winden nicht stoppen lassen und im Kampf um die Verteidigung der Weltranglistenführung einen Klassestart hingelegt. Der 26 Jahre alte Rheinländer beendete am Freitag die am Vortag abgebrochene Auftaktrunde bei der World Golf Championship in Doral mit einer glänzenden 66er Runde und belegt damit zunächst den dritten Platz.

„Ich hatte einen fantastischen Start mit drei Birdies und habe sehr, sehr solides Golf gespielt“, sagte Kaymer nach seinem gelungenen Auftakt bei der mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung.

Die Führung übernahm der Amerikaner Hunter Mahan mit 64 Schlägen vor dem Japaner Ryo Ishikawa (65). Der Weltranglistenzweite Lee Westwood aus England benötigte wie US-Star Tiger Woods 70 Schläge auf dem Par-72-Kurs. Sturm und Regen hatten die Golfstars auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Weil Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 90 Stundenkilometern über den TPC Blue Monster in der Nähe von Miami fegten und sogar Fernsehgerüste umstürzen ließen, musste die Auftraktrunde unterbrochen und später vorzeitig beendet werden.

Kaymer war mit Westwood und dessen Landsmann Luke Donald auf die Runde gegangen. Der 26-Jährige unterstrich seine derzeitige Topform und spielte auf den ersten neunBahnen gleich fünf Birdies. Allerdings wollte der Rheinländer seine Leistung nicht überbewerten. „Man muss sich nur die Scores anschauen, viele Spieler liegen unter dem Platzstandard. Es scheint also nicht besonders schwer zu sein“, sagte Kaymer.

Bei der Fortsetzung am Freitag gelangen dem deutschen Golf-Star an Loch 12 und 16 zwei weitere Birdies. Allerdings unterlief ihm auf der 13. Bahn sein erstes Bogey, so dass er die erste Runde mit sechs unter Par abschloss.