Premiere in Spanien

Depor-Keeper Aranzubía trifft in der Nachspielzeit

Zum ersten Mal in der Primera Division hat ein Torhüter einen Kopfballtreffer erzielt. Daniel Aranzubía sicherte La Coruna einen Punkt gegen Almeria.

Foto: dpa/DPA

Daniel Aranzubía ist als erster Torwart in die Geschichte der spanischen Fußball-Liga eingegangen, der in einem Punktspiel per Kopfball einen Treffer erzielte. Der Keeper von Deportivo La Coruña brachte das Kunststück im Punktspiel bei UD Almería fertig und sicherte seinem Klub damit ein 1:1-Remis. Der Ausgleichstreffer gelang dem Torwart am Sonntagabend nach einem Eckball in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Zuvor hatten sich in der Primera División Torhüter nur bei Elfmetern als Torschützen hervorgetan, aber nie in einer Spielsituation. Vor elf Jahren hatte der Keeper Jacques Songo'o ebenfalls für La Coruña ein Kopfballtor erzielt, das vom Schiedsrichter aber wegen Foulspiels nicht anerkannt wurde.

Der Torwart des FC Barcelona, Victor Valdés, wird dem spanischen Meister wegen einer Kapselverletzung im linken Knie vorerst fehlen. Der Klub machte am Montag keine Angaben darüber, wie lange die Zwangspause dauern wird. Nach Presseberichten dürfte Valdés voraussichtlich zwei bis vier Wochen ausfallen.