Kicker-Ticker

Torres-Debüt für den FC Chelsea misslingt

Der für 59 Millionen Euro verpflichtete Stürmer bleibt ohne Tor und unterliegt seinem Ex-Klub. Außerdem: Luca Toni trifft erstmals für Juventus Turin.

Foto: REUTERS

++++ Der mit Spannung erwartete Einstand von Weltmeister Fernando Torres beim englischen Meister FC Chelsea ging gründlich daneben. Der Spanier, der zum Transferschluss für die britische Rekordsumme von 59 Millionen Euro vom Rekordmeister FC Liverpool zu den Blues gewechselt war, musste am Sonntagnachmittag mit dem Titelverteidiger eine 0:1 (0:0)-Pleite gegen seinen alten Klub hinnehmen.Torres wurde in der 65. Minute von Chelseas Teammanager Carlo Ancelotti aus dem Spiel genommen und hatte gerade auf der Bank Platz genommen, als der Portugiese Raul Mereiles eine Flanke von Liverpool-Skipper Steven Gerrard zum 0:1 vollendete (69.). Für Chelsea war es im Kampf um die erfolgreiche Titelverteidigung ein weiterer Rückschlag, nach der ersten Saisonpleite von Spitzenreiter Manchester United ( 54 Punkte) bei den Wolverhampton Wanderers (1:2) am Samstag beträgt der Rückstand weiter zehn Punkte. Chelsea ist weiter nur Vierter. Liverpool hingegen verbesserte sich mit 38 Punkten auf den sechsten Tabellenplatz. Es war für den Rekordmeister vor 41.829 Zuschauern der erste Sieg an der Stamford Bridge seit dem 1:0 im Oktober 2004 durch ein Eigentor von Chelseas Jose Bosingwa. ++++

++++ Die deutsche Nationalmannschaft muss am Mittwoch im Testspiel gegen Italien auf Mario Gomez verzichten . Der Angreifer von Rekordmeister FC Bayern München sagte am Sonntag seine Teilnahme am ersten Länderspiel des Jahres ab. Gomez habe sich am Samstag bei der 2:3-Niederlage des FC Bayern beim 1. FC Köln eine Innenbandzerrung im rechten Knie zugezogen, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Bundestrainer Joachim Löw verzichtete auf eine Nachnominierung für den 25-Jährigen. Der angeschlagene Sami Khedira von Real Madrid kann dagegen anreisen, berichtete Löw. ++++

++++ Der FC Barcelona hat in der Primera Division einen Siegrekord aufgestellt . Der Meister feierte durch ein 3:0 (2:0) über Atletico Madrid den 16. Sieg in Folge. Das gab es in Spaniens Eliteliga noch nie. Der Argentinier Lionel Messi zeichnete mit einer weiteren Gala-Vorstellung einmal mehr für die Treffer verantwortlich und erzielte seine Saisontore 22, 23 und 24, womit er beim Wettschießen gegen Real-Star Cristiano Ronaldo (22) wieder vorbeizog. Der Nationalspieler war erst vor wenigen Wochen zum zweiten Mal zum Weltfußballer des Jahres gekürt worden. Einen Ausrutscher leistete sich am 22. Spieltag der Dritte FC Villarreal, der sein Heimspiel gegen Tabellen-Kellerkind UD Levante mit 0:1 verlor. ++++

++++ Brasiliens Altstar Ronaldo ist seit dem unerwarteten Scheitern seines Klubs Corinthians Sao Paulo am vergangenen Mittwoch im Libertadores Cup Zielscheibe von Fanprotesten. Der 34-Jährige erwog deshalb sogar seinen sofortigen Rücktritt. „Ich habe in den vergangenen Tagen viel darüber nachgedacht, mein Karriereende vorzuziehen . Aber ich werde diesen Vandalen und Kritikern nicht den Gefallen tun“, sagte Ronaldo. Dem WM-Rekordtorjäger fällt es zu Saisonbeginn in Brasilien mal wieder schwer, in Form zu kommen. Schon kurz nach dem 0:2 bei Deportes Tolima aus Kolumbien waren auf dem Klubgelände an Autos der Spieler und Funktionäre Scheiben zerschlagen worden. Am Samstag wurde der Mannschaftsbus auf der Fahrt zum Trainingsgelände mit Steinen beworfen . „Ronaldo, es reicht“ oder „Corinthians ist keine Rentenanstalt“ bekam der WM-Rekordtorjäger auf Spruchbänder zu lesen. Der dreimalige Weltfußballer will Ende des Jahres seine Karriere beendem. ++++

++++ DFB-Trainer Rainer Adrion muss am Mittwoch (18.00 Uhr/Sport1) im Spiel der U21-Nationalmannschaft gegen Griechenland auf Andre Schürrle und Boris Vukcevic verzichten . Der Mainzer Schürrle hat sich einen Zehenbruch zugezogen, Hoffenheims Mittelfeldspieler Vukcevic sagte seine Teilnahme an der Reise nach Athen wegen einer Grippe ab. Nachnominiert wurde Christian Clemens vom 1. FC Köln. ++++

++++ Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat dank Last-Minute-Transfer Alessandro Matri und dem früheren Bayern-Star Luca Toni , der erstmals für Juve erfolgreich war, den Anschluss zu den Europacup-Plätzen wieder hergestellt. Der 26-Jährige Matri, der kurz vor Abschluss der Transferperiode von Cagliari Calcio gekommen war, erzielte ausgerechnet im Spiel bei seinem Ex-Klub zwei Treffer zum 3:1 (1:0). Toni setzte den Schlusspunkt. Für den Ex-Bayern-Star war es das 100. Tor in der Serie A. „Seit einigen Jahren sagt man mir, dass ich am Ende bin, aber ich bin noch hier. Ich spiele in einer großartigen Mannschaft und habe 100 Tore in der Serie A erreicht“, sagte der 32-Jährige. Im Januar hatte Toni seinen Verein FC Genua verlassen und war ablösefrei zur alten Dame nach Turin gewechselt. Matri hatte in der laufenden Saison zuvor elf Tore für Cagliari erzielt. Damit rückte Juventus auf den siebten Platz vor und liegt nur noch einen Zähler hinter den Europapokal-Plätzen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Cagliari, das Neunter ist, markierte Robert Acquafresca. Tabellenführer AC Mailand kam am Sonntag nur zu einem 1:1 in Genua. ++++

++++ Stürmer Martin Harnik vom Bundesligisten VfB Stuttgart hat im Spiel bei Borussia Mönchengladbach eine Wadenzerrung erlitten. Der Österreich muss damit einige Tage pausieren und für das Länderspiel gegen Vize-Weltmeister Niederlande in Eindhoven am Mittwoch passen. „Ich habe beim Spiel gegen Gladbach einen schweren Schlag gegen die linke Wade bekommen und musste deswegen auch ausgewechselt werden. Derzeit kann ich kaum auftreten und es ist auszuschließen, dass ich bis Mittwoch wieder fit werde“, sagte Harnik, der in Gladbach mit einem Treffer und einer Vorlage maßgeblichen Anteil am ersten VfB-Auswärtssieg der Saison hatte. ++++

++++ Bayern München kann in den kommenden Tagen mit der Rückkehr von Superstar Arjen Robben ins Mannschaftstraining rechnen. Der niederländische Vize-Weltmeister absolvierte am Sonntag eine intensive Laufeinheit an der Säbener Straße. Nach einer hartnäckigen Erkältung war der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler nicht mit zum Ligaspiel in Köln gereist, wo die Münchner 2:3 (2:0) unterlagen. ++++

++++ Boris Vukcevic vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat seine Teilnahme am Länderspiel der U 21-Nationalmannschaft in Griechenland absagen müssen. Der Offensivspieler ist an Grippe erkrankt und kann beim Testspiel am kommenden Mittwoch (18.00 Uhr) nicht auflaufen. DFB-Trainer Rainer Adrion verzichtete auf eine Nachnominierung. ++++

++++ Südafrikas Verband SAFA sucht unter Führung seines WM-Organisators Danny Jordaan nun ernsthaft nach einem neuen Namen für seine Nationalmannschaft . Die Rechte an dem Markennamen „Bafana Bafana“ , der vor und während der WM 2010 in Südafrika zu internationaler Bekanntheit gelangte, hatte sich ein Geschäftsmann bereits 1994 gesichert. „Der Name der Nationalmannschaft sollte jedoch dem Verband gehören“, sagte SAFA-Präsident Kirsten Nematandani in Johannesburg, weshalb in die seit Jahren schwelende Angelegenheit nun endlich Bewegung kommt. Jordaan führt eine dreiköpfige Namensfindungs-Kommission an. Kurz nach dem Ende der WM in Südafrika vor einem halben Jahr hatte Nematandani angedeutet, dass die Bevölkerung Südafrikas sich an der Suche nach einem neuen Namen für Bafana Bafana beteiligen könnte: „Der Name stammt aus dem Volk, wir geben den Ball an die Menschen zurück“, sagte er seinerzeit. Bafana Bafana ist Zulu und bedeutet „die Jungs“. Journalisten sollen der südafrikanischen Fußball-Nationalmannschaft den Namen in den frühen 90er Jahren des letzten Jahrhunderts verpasst haben, kurz nachdem der weltweite Bann für südafrikanische Sportler aufgehoben worden ist und die Kicker international völlig unerfahren auftraten. ++++

++++ Der brasilianische Erstliga-Profi William Morais ist bei einem Raubüberfall in Belo Horizonte erschossen worden . Der 19-Jährige vom Aufsteiger America FC wurde in der Nacht zum Sonntag beim Verlassen einer Party von drei Dieben umstellt, die seine goldene Halskette forderten. Als sich der Mittelfeldspieler wehrte, schossen ihm die Täter in die Brust. Die Polizei nahm das Gangstertrio noch am Sonntag fest. ++++