Alba Berlin

Riese Tavares ist Alba Berlins größte Herausforderung

| Lesedauer: 6 Minuten
Dietmar Wenck
Herausragend: Walter Tavares gehört zu den größten Basketball-Stars Europas - nicht nur, was seine Körperlänge angeht.

Herausragend: Walter Tavares gehört zu den größten Basketball-Stars Europas - nicht nur, was seine Körperlänge angeht.

Foto: Anadolu Agency / Anadolu Agency via Getty Images

Aus der Mannschaft von Alba Berlins Gegner Real Madrid ragt Walter Tavares nicht nur wegen seiner 2,20 Meter Körperlänge heraus.

Berlin. Der Riese war noch jung und gerade bei seiner Großmutter zu Besuch, als ihn ein Fremder ansprach. Ob er sich vorstellen könne, Basketball zu spielen. Auf der Kapverdeninsel Maio, wo Walter Tavares lebte, war das kein Sport, der die Kinder begeisterte. Auch der 17-Jährige spielte lieber Fußball. Nur war er dafür damals schon ein bisschen zu lang, und so ließ er sich von dem Fremden überreden, ein Foto von sich machen zu lassen. Der Mann, ein Deutscher, schickte das Bild an Freunde auf Gran Canaria. Es landete bei Himar Ojeda. Das Leben von Walter Tavares nahm seine entscheidende Wendung.

Viele, die jetzt bei Alba Berlin arbeiten, ebneten Tavares den Weg

Elf Jahre später ist er einer der Stars von Real Madrid, das an diesem Freitag (20 Uhr, Magentasport) in der Euroleague bei Alba Berlin zu Gast ist. Bei 2,20 Meter Körperlänge darf man getrost behaupten, dass er ihr größter Star ist. Auf die deutsche Hauptstadt freut sich Tavares. Er trifft hier Freunde wieder. Ojeda, der damals Sportdirektor bei CB Gran Canaria war und diesen Job jetzt in Berlin ausübt. Trainer Israel Gonzalez, der ihm in der Jugend des spanischen Erstligisten Basketball erklärte. Carlos Frade, heute Alba-Individualtrainer, und Raul Rodriguez, heute Leiter des Alba-Jugendprogramms, die ihn damals auf Maio besuchten, ihm einen Basketball in die Hand drückten und nach ein paar Übungseinheiten meinten, man könne es mal mit ihm versuchen.
Tavares hat im Basketball-Magazin „BIG“ erzählt, wie er beim ersten Training auftauchte: mit Flip-Flops und Polohemd. „Wir hatten eine Stunde, um Schuhe aufzutreiben. Ich wollte meine Chance aber nutzen, um meiner Familie helfen zu können.“ Mit dem Geld, das sich im Basketball verdienen lässt, wenn man Talent hat, fleißig ist und ein bisschen Glück hat. Heute ist Walter Tavares, der aus sehr einfachen Verhältnissen stammt, Millionär. Seiner Familie ist es nie besser gegangen.

Bayern gelang es zweimal, Tavares zu fünf Fouls zu zwingen

„Ich erinnere mich daran, wie ruhig er war. Ich erinnere mich an seine Härte und Entschlossenheit, mit der er die Sache anging“, beschreibt Ojeda die erste gemeinsame Zeit. Erst Jahre später habe ihm der ruhige Riese berichtet, dass er in seinem Zimmer oft geweint habe. „Er konnte nicht Basketball spielen, er kannte die Sprache nicht, er kam in eine andere Welt. Doch er wollte es schaffen.“ Tavares veränderte sein bis dahin so entspanntes Leben und wurde Profi. Aus dem dürren Riesen wurde ein kräftiger Athlet mit der Bereitschaft, sich Schritt für Schritt zu verbessern.
Die Schritte wurden bald größer und größer. In der spanischen Eliteliga ACB gab er für Gran Canaria 2013 sein Debüt. Als erster Mann von den Kapverdischen Inseln wurde er 2014 von einem Team aus der NBA ausgewählt, an 43. Stelle, von den Atlanta Hawks. In den USA kam Tavares zu elf Einsätzen für die Hawks und einem für die Cleveland Cavaliers. 2017 tat er das einzig Richtige: Walter Tavares beendete seinen NBA-Traum und wechselte zu Real Madrid. Auf Anhieb wurde er 2018 Euroleague-Champion und spanischer Meister. Endlich schnupperte er nicht mehr nur Höhenluft. Im besten Team des Kontinents wurde er eine herausragende Größe.

Auch Aito hat Riesenrespekt vor Walter Tavares

Nun also mit Real gegen Alba. Wie überall, ist der Respekt riesig. „Tavares ist ihr Anker in der Defensive“, sagt Berlins Cheftrainer Aito Garcia Reneses. Die Präsenz des Hünen ist entmutigend für jeden, der sich dem Korb Madrids nähert. „Walter verändert das Spiel“, sagt Ojeda. Niemand traut sich in den Schusskreis zu penetrieren, niemand traut sich dort zu werfen, weil dort ein Mann lauert, der aufgrund seiner Bärenkräfte quasi unverrückbar ist, eine Körpergröße von 2,20 Metern in den Weg stellt und dazu mit seinen langen Armen eine noch größere Spannweite hat.

Vom Korb abprallende Bälle landen meistens in seinen Händen, knapp acht Mal pro Spiel, das ist der zweitbeste Wert in der Euroleague. Zweimal pro Partie blockt er einen gegnerischen Korbwurf – ebenfalls zweitbester Wert. Es gibt noch eine Handvoll Profis seiner Größe in der Euroleague, doch keiner kommt wie Tavares auf zwölf Punkte pro Spiel. Es werden immer mehr, was zeigt, dass die Entwicklung des 28-Jährigen noch nicht abgeschlossen ist. „Er ist auch in der Offensive ein wichtiger Faktor geworden, besonders dort hat er sich verbessert“, analysiert Ojeda seinen einstigen Schützling.

Beim Spiel gegen Andorra gelang sogar ein Dreier

Ein gern probiertes Mittel, den mächtigen Gegner auszuschalten, ist, ihm früh Fouls anzuhängen. Bei Blockversuchen oder beim Bemühen, kleinere und flinkere Kontrahenten zu verteidigen, können Regelverstöße leicht passieren. Bayern München hat es sogar zweimal geschafft, dass Tavares mit fünf Fouls ausschied. Doch auch da ist der Afrikaner geschickter geworden. Es blieb bei diesen beiden Partien. Im Prinzip ist Walter Tavares kaum zu stoppen.
Ojeda erzählt, dass er kürzlich einen Bericht von einem Spiel in der spanischen Liga gesehen hat zwischen Real Madrid und Andorra. Die 24-Sekunden-Schussuhr lief ab, Tavares hielt den Ball in der Hand, überlegte kurz, warf aus der Distanz und versenkte einen Dreier. Er hat danach gelacht. Vielleicht hat er dabei an den Mann gedacht, der ihn einst fragte, ob er sich vorstellen könnte, Basketball zu spielen.

Mehr über Alba Berlin lesen Sie hier.