Alba Berlin

Albas Peyton Siva: „Weitere vier Trump-Jahre wären hart“

Trump-Gegner: Spielmacher Peyton Siva (l.) von Alba Berlin.

Trump-Gegner: Spielmacher Peyton Siva (l.) von Alba Berlin.

Foto: Adam Pretty / dpa

Der Spielmacher von Alba Berlin kann den US-Präsidenten kaum ertragen. Dessen Herausforderer begeistert ihn jedoch auch nicht.

Berlin. Spielmacher Peyton Siva (29) von Alba Berlin sieht die Zeit für eine politische Wende in den USA gekommen. „Es wäre hart, mitanschauen zu müssen, wie Trump noch mal vier Jahre regiert“, sagte der US-Amerikaner in einem Interview der „Märkischen Allgemeinen“ (Freitag).

Siva rechnet auch mit einer ereignisreichen Wahl, selbst wenn er sich das TV-Duell zwischen Präsident Donald Trump und dessen Herausforderer Joe Biden nicht komplett angesehen hat. „Ich muss mir das nicht anschauen, wie zwei alte Männer sich anschreien und sich gegenseitig ins Wort fallen“, sagte er.

Siva, der auch schon in der nordamerikanischen NBA spielte, steht seit 2016 beim Berliner Basketball-Bundesligisten unter Vertrag.

Mehr über Alba Berlin lesen Sie hier.

( dpa )