Basketball

Alba Berlin ist gewarnt vor dem MBC

Vor zwei Wochen hätte der MBC Alba fast aus dem Pokalwettbewerb geworfen. Die Berliner wollen es nun im Punktspiel besser machen.

Aito kann auch emotional: Alba Berlins Trainer Reneses erwartet von seinem Team gegen den MBC eine konzentrierte Vorstellung.

Aito kann auch emotional: Alba Berlins Trainer Reneses erwartet von seinem Team gegen den MBC eine konzentrierte Vorstellung.

Foto: Andreas Gora / dpa

Berlin. Man sieht sich immer zweimal im Leben. Manchmal geschieht das sogar innerhalb von gut zwei Wochen. Am 15. Dezember erst quälte sich Alba Berlin im Pokal-Viertelfinale zu einem 82:77-Erfolg gegen den Mitteldeutschen BC. An diesem Dienstag (15 Uhr, Sport1 und Magentasport) tritt der Tabellenletzte der Bundesliga erneut in der Mercedes-Benz Arena an, diesmal zum Punktspiel.

Landry Nnoko: MBC ist besser als sein Tabellenstand

„Der MBC ist definitiv besser als sein Tabellenstand“, sagt allerdings Alba-Center Landry Nnoko, „im Pokal

haben sie uns echt in Bedrängnis gebracht.“ Die Mitteldeutschen führten sogar in der ersten Halbzeit mit 15 Punkten Vorsprung und leisteten bis zum Ende der Partie erbitterten Widerstand. Mal sehen, wer am meisten aus dem Verlauf gelernt hat. „Wir dürfen sie mit aggressiver Defense gar nicht erst ins Spiel kommen lassen“, weiß der starke Mann aus dem Kamerun, worauf es gegen den offensivstarken Kontrahenten ankommt.

Interessant wird aber auch sein, wann der erste der vier Berliner Rekonvaleszenten ins Team zurückkehrt. Center Tyler Cavanaugh (komplizierte Knöchelverletzung) wird sicher noch einen Monat brauchen. Stefan Peno, der Anfang Februar 2019 eine Knieluxation erlitt und seitdem an seinem Comeback schuftet, hat verkündet, dass er wieder ins Mannschaftstraining einsteigt. Am ehesten zu rechnen ist mit Peyton Siva nach seinem Muskelfaserriss und Johannes Theimann (Gehirnerschütterung).

Aito warnt vor unorthodoxem Spielstil

Egal, wer dabei ist: Die Mannschaft, die am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen Baskonia Vitoria in der Euroleague gewann, sollte auch in der Lage sein, den MBC deutlich zu besiegen. Wenngleich Trainer Aito Reneses warnt: „Wir müssen uns darauf einstellen, dass sie sehr unorthodox gegen uns spielen werden.“

Mehr über Alba Berlin lesen Sie hier.