Basketball

Alba ohne Probleme mit Schaffartzik und den Towers

Alba Berlin hat die Hürde Hamburg Towers souverän gemeistert. Die Berliner siegten 100:75 und bleiben Tabellendritter.

22 Punkte in Hamburg: Rokas Giedraitis war am Sonntag bester Schütze von Alba Berlin.

22 Punkte in Hamburg: Rokas Giedraitis war am Sonntag bester Schütze von Alba Berlin.

Foto: Andreas Gora / dpa

Berlin. Alba Berlin hat seine Pflichtaufgabe in der Basketball-Bundesliga beim Aufsteiger Hamburg Towers mit 100:75 (52:47) souverän erfüllt und bleibt auf Tabellenrang drei. Gleichzeitig verdiente sich die Mannschaft von Trainer Aito Reneses die kurze Pause, ehe sie bereits am zweiten Weihnachtsfeiertag (20 Uhr, Mercedes-Benz Arena) in der Euroleague auf Baskonia Vitoria trifft. Die Spanier werden den Berlinern größere Probleme bereiten.

Obwohl sie noch die Reisestrapazen vom Freitagsspiel in Lyon in den Knochen hatten, starteten sie mit einer 11:0-Führung und ließen sie sich von den Hanseaten um den Ex-Berliner Heiko Schaffartzik (15 Punkte) in keiner Phase der Partie den Schneid abkaufen. Das lag zum einen an der Treffsicherheit ihren Schützen Rokas Giedraitis (22 Punkte), Martin Hermannsson (12/8 Assists) und Marcus Eriksson (9), aber auch an einer meist aufmerksamen Defensive.

Makai Mason muss eine Runde Donuts ausgeben

Den Sieg mit einem dreistelligen Resultat machte Makai Mason mit zwei verwandelten Freiwürfen zum Endstand perfekt. Er darf seiner Mannschaft dafür zum ersten Mal eine Runde Donuts spendieren. Wenn sie nicht noch satt vom Weihnachtsessen ist.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit versäumt, den Ball zu bewegen“, sagte Schaffartzik, der von den mitgereisten Alba-Fans bei seiner Einwechslung ausgepfiffen wurde, „aber man muss auch anerkennen, dass Alba eben ein Euroleague-Team ist.“ Giedraitis zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden und auch mit seiner eigenen. Er verwandelte sechs von neun Distanzwürfen. „Manchmal triffst du besser, manchmal schlechter“, sagte der Litauer und fügte grinsend hinzu: „Aber wenn du es nicht probierst, kannst du es auch nicht schaffen.“

Mehr über Alba Berlin lesen Sie hier.