Kaderplanung

Alba bindet Mattisseck für vier Jahre

Alba hat Jonas Mattisseck mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet. Damit sind die Kaderplanungen bei den Berlinern abgeschlossen.

Jonas Mattisseck bleibt bis 2023 bei Alba Berlin.

Jonas Mattisseck bleibt bis 2023 bei Alba Berlin.

Foto: nph / Hafner / picture alliance / nordphoto

Berlin. Jonas Mattisseck bleibt langfristig bei Alba Berlin. Der 19-jährige Berliner erhält einen Vertrag über vier Jahre und wird ab der kommenden Saison zum festen Kader des Profiteams gehören.

2018/19 war der 1,94 Meter große Guard Leistungsträger bei Lok Bernau in der Liga ProB (11,9 Punkte, 3,4 Assists und 2,6 Rebounds pro Partie) und kam mit einer Doppellizenz parallel bei den Alba-Profis im Eurocup und der Bundesliga zum Einsatz.

Mit der Verlängerung von Jonas Mattisseck ist die Kaderplanung für die kommende Spielzeit abgeschlossen.

Sportdirektor Ojeda lobt Mattisseck

„Es war toll zu sehen, wie Jonas in den letzten Jahren kontinuierlich in unserem Programm gewachsen ist. Wir glauben an ihn und dass er sich weiter so gut entwickeln wird, und Jonas glaubt an ALBA und dass er bei uns eine optimale Perspektive erhält. Der langfristige Vertrag ist ein weiterer wichtiger Baustein für die Kontinuität in unserem Kader, für den die Planungen nun abgeschlossen sind“, sagte Alba-Sportdirektor Hilmar Ojeda.

Mattisseck selbst freut sich, „weiter für Alba und meine Heimatstadt zu spielen. Der langfristige Vertrag ist eine sehr gute Voraussetzung, um mich weiter zu entwickeln. Dass ich in den vergangen Jahren schon viele Erfahrungen auf höchstem Niveau sammeln konnte und dass ich den Großteil des Teams bereits gut kenne, machte den Schritt zum vollständigen Profi für mich sehr leicht.“