Basketball

Das müssen Sie wissen zur Finalserie Alba gegen Bayern

Tickets, Fernsehen und Statistiken: Am Mittwoch empfängt Alba zum zweiten Spiel der Finalserie Bayern München. Die wichtigsten Fragen.

Nihad Djedovic (l.) war der beste Spieler im ersten Finale, die Berliner Peyton Siva (M.) und Johannes Thiemann konnten ihn oft nicht stoppen.

Nihad Djedovic (l.) war der beste Spieler im ersten Finale, die Berliner Peyton Siva (M.) und Johannes Thiemann konnten ihn oft nicht stoppen.

Foto: Matthias Balk / dpa

Berlin.  An diesem Mittwoch (20.30 Uhr, Magentasport) empfängt Alba Berlin zum zweiten Spiel der Finalserie um die deutsche Basketball-Meisterschaft Titelverteidiger Bayern München in der Mercedes-Benz Arena. Das erste Spiel haben die Münchner am vergangenen Sonntag 74:70 gewonnen. Die Berliner Morgenpost beantwortet die wichtigsten Fragen zu den weiteren Begegnungen.

Welcher Sender überträgt?

Sport1 steigt erst beim dritten Finalspiel am 23. Juni in München ein. Magentasport überträgt alle Partien der Finalserie nach dem Modus „Best of five“. Wer dreimal gewinnt, ist Meister. Es kann also fünf Partien geben.

Gibt es noch Karten für das zweite Finale?

Alba hatte optimistisch schon vergangene Woche den Oberrang der Mercedes-Benz Arena mitgeöffnet, weil mit einem starken Andrang für das zweite Finale gerechnet wurde, also mit mehr als 10.000 Zuschauern. Der Optimismus war berechtigt, die Arena dürfte mit 14.500 Zuschauern ausverkauft sein. Am Dienstagabend waren aber noch Tickets in den Kategorien zwischen 17,50 und 65 Euro erhältlich. Online können die Karten über albaberlin.de bestellt werden. Oder telefonisch unter 0180/65 70 011 - diese Hotline ist von 8 bis 20 Uhr geschaltet. Falls die Partie bis dahin nicht ausverkauft ist, gibt es noch Tickets an der Abendkasse.

Wann und wo wird gespielt?

Die verbleibenden Termine sind: Mittwoch, 19. Juni, 20.30 Uhr in Berlin; Sonntag, 23. Juni, 18 Uhr in München; eventuell Dienstag, 25. Juni, 20.30 Uhr in Berlin und eventuell Freitag, 28. Juni, 20.30 Uhr in München. Alba empfängt seine Gäste in der Mercedes-Benz Arena, die Bayern bestreiten ihre Heimspiele im Audi Dome.

Wer wer im ersten Finale am erfolgreichsten?

Bei Alba hatten die besten Statistiken Peyton Siva (14 Punkte, 3 Assists, 2 Steals), Landry Nnoko (12 Punkte, 2 Rebounds) und Luke Sikma (10 Punkte, 6 Rebounds, 2 Assists). Aus dem Bayern-Team ragten heraus Nihad Djedovic (18 Punkte, 6 Assists, 3 Rebounds, 2 Steals), Danilo Barthel (14 Punkte, 4 Steals, 3 Rebounds) und Petteri Koponen (11 Punkte, 2 Rebounds).

Gibt es eine Fanfahrt zum dritten Spiel?

Alba Berlin bietet erneut eine vom Titelsponsor unterstützte Busfahrt an. Tipp-off der Partie im Audi Dome ist am 23. Juni um 18 Uhr, der Reisebus startet vor dem Premium-Eingang an der Mercedes-Benz Arena um 8.30 Uhr. Die Rückfahrt erfolgt zeitnah nach Spielende. Weil die Reise gesponsert ist, kosten Hin- und Rückfahrt insgesamt nur 20 Euro. Für Tickets in den Blöcken K4, L3 und L4 müssen zwischen 14 und 28 Euro bezahlt werden. Anmeldungen über www.albaberlin.de bis Freitag, 21. Juni, um 12 Uhr.

Gibt es Public Viewing?

Zum dritten Spiel der Finalserie am Sonntag bietet Alba wieder ein Public Viewing in der Mercedes-Benz Arena an. Die TV-Übertragung von Magentasport wird live auf dem großen Videowürfel an der Hallendecke ausgespielt. Auf den Tribünen in der Südkurve gibt es eine freie Platzwahl. Der Einlass erfolgt über den Haupteingang, die Arena öffnet um 17 Uhr. Tickets sind im Vorfeld online, über die Alba-Hotline (01806570012), im Alba-Fanshop in der Knesebeckstraße oder am Spieltag an der Abendkasse erhältlich. Sie kosten fünf Euro und beinhalten einen Verzehrgutschein über zwei Euro.

Wie steht es im direkten Vergleich?

Die Berliner treffen zum sechsten Mal im Play-off auf die Münchner. Die Ergebnisse aus Alba-Sicht: Das Viertelfinale 2013 endete 1:3, das Finale 2014 mit dem gleichen Resultat, das Halbfinale 2015 mit 2:3, das Viertelfinale 2017 wieder mit 1:3. Auch das Finale 2018 gewannen die Bayern 3:2. Wettbewerbsübergreifend gewann Alba 19 Mal, trennte sich einmal unentschieden (im Eurocup ging das 2016 noch), 27 Mal siegten die Bayern.

Wer hat mehr Titel gewonnen?

Alba Berlin ist achtmaliger deutscher Meister und gar neunmaliger deutscher Pokalsieger. Außerdem gewannen die Berliner 1995 den Korac-Cup, standen 2010 und 2019 im Eurocup-Finale. Da kann Bayern nicht mithalten, allerdings sind die Münchner auch erst seit 2011 wieder in der Bundesliga. Sie wurden 1954, 1955, 2014 und 2018 Meister, 1968 und 2018 Pokalsieger. Ein internationales Finale erreichten sie noch nie.