Basketball

Alba-Manager Marco Baldi: "Brauchen bestes Spiel"

Bundesligist Alba Berlin trifft am Sonntag im Pokal auf Bayern München. Die Berliner müssen Scorer Williams stoppen.

Alba-Manager Marco Baldi feuert die Spieler an (Archivbild)

Alba-Manager Marco Baldi feuert die Spieler an (Archivbild)

Foto: Lukas Schulze / dpa

Berlin. Mit viel Zuversicht startet ALBA Berlin den nächsten Versuch, bei Ligaprimus FC Bayern zu gewinnen. Eine Woche nach der 81:83-Niederlage in der Basketball-Bundesliga treten die Berliner im Viertelfinale des BBL-Pokals erneut in München an (18.00 Uhr). «Wir haben dort nicht unser bestes Spiel gemacht und waren trotzdem da», sagte Manager Marco Baldi voller Hoffnung.

«Gegen Bayern brauchen wir unser bestes Spiel», betont er. «Jetzt geht es um alles. Wie es am letzten Sonntag war, spielt überhaupt keine Rolle mehr.» Die Berliner setzen dabei auf das Kollektiv. «Bayern hat individuell ganz starke Spieler. Da können wir nur als Mannschaft dagegenhalten», sagte Baldi.

Alba muss Scorer Williames gut verteidigen

Wichtig wird auch sein, Bayerns Ex-NBA-Star Derrick Williams zu stoppen. «Er hat uns im ersten Spiel sehr wehr getan», erinnert Nationalspieler Johannes Thiemann. Dem Amerikaner gelangen 26 Punkte.

ALBA verlor unter der Woche im Eurocup gegen Krasnodar, Bayern musste in der Euroleague gleich zwei schwierige Spiele bestreiten - dies wollen die Berliner aber nicht als Vorteil werten. «Sie hatten zwar eine lange Woche. Aber dafür haben sie auch die nötige Tiefe auf der Bank», sagte Sikma. Und die national noch ungeschlagenen Bayern kommen mit viel Selbstvertrauen. «Die haben jetzt diesen Rückenwind, den sie brauchen. Die steigen gerade und wir sind noch am Kämpfen, um das wieder zu bekommen, was wir mal hatten», sagte Baldi.

Mehr über Alba Berlin:

Alba hat Rhythmusstörungen

Alba-Star Sikma: "Die Rebounds waren unser Tod"

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.