Basketball

Alba nach Limoges-Erfolg auf Kurs: "War ein wichtiger Sieg"

Mit zwei Erfolgen aus drei Spielen liegt Alba auf Platz zwei der Gruppe B die ersten vier Teams kommen weiter.

Foto: pa

Berlin. Bei Basketball-Bundesligist Alba Berlin herrschte Erleichterung über den zweiten Europapokal-Erfolg. "Es war ein wichtiger Sieg für uns. Denn im Eurocup ist ein Auswärtssieg immer besonders wertvoll", sagte Sportdirektor Himar Ojeda nach dem 102:93 am Mittwoch in Limoges. Mit zwei Erfolgen aus drei Spielen liegt Alba auf Platz zwei der Gruppe B ­ die ersten vier Teams kommen weiter.

Für die Berliner war es der erste Auswärtssieg in dieser Saison. Das Offensiv-Feuerwerk aus den bisherigen Heimspielen konnten sie nun auch erstmalig in fremder Halle umsetzen. "Phasenweise haben wir sehr stark gespielt", sagte auch Trainer Aito Garcia Reneses erfreut.

Komplett zufrieden war der Spanier aber nicht

Besonders in der Defensive "müssen wir uns noch verbessern", forderte er. Sein Team agierte hin und wieder zu fahrlässig. Gegen Limoges lag Alba schon mit zwanzig Punkten vorn, konnte diese Führung aber nicht halten. "Aber so etwas kann auf diesem Niveau passieren. Gerade wenn man bedenkt, dass uns drei wichtige Spieler fehlen", relativierte Ojeda.

Schon am Samstag wartet beim Bundesliga-Spiel in Ulm die nächste schwierige Auswärtshürde. "Sie haben in den letzten Jahren immer gezeigt, dass sie Qualität haben", warnt Ojeda. Und möglicherweise steckt Alba dann noch die beschwerliche Anreise in den Knochen. Denn das Team reiste von Limoges über Paris und Stuttgart direkt nach Ulm.

Mehr über Alba Berlin:

Albas Schnellentwickler Tim Schneider

Alba gibt sich nach Pokallos kämpferisch

Rödl beschert Alba den Pokalkracher bei den Bayern