Basketball-Bundesliga

92:82: Alba setzt Siegesserie in Braunschweig fort

Die Berliner blieben in Braunschweig auch im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen. Gegen die Löwen hatte Alba aber einige Mühe.

Elmedin Kikanovic machte in Braunschweig 19 Punkte für Alba

Elmedin Kikanovic machte in Braunschweig 19 Punkte für Alba

Foto: Gregor Fischer / dpa

Alba hat seine Siegesserie in der Basketball-Bundesliga fortgesetzt und den fünften Erfolg in Serie gefeiert. Bei den daheim noch sieglosen Löwen Braunschweig siegten die Berliner am Freitag allerdings mit viel Mühe mit 92:82 (47:48). Alba bleibt damit Tabellenfünfter.

Beste Berliner Werfer waren Elmedin Kikanovic und Dragan Milosavljevic mit jeweils 19 Punkten. Alba musste auf Engin Atsür wegen eines Magen-Darm-Infektes verzichten. Aber auch ohne den Guard begannen die Berliner zunächst konzentriert und konnten vor allem im Angriff gegen eine schwache Braunschweiger Defensive fleißig punkten. So führten die Berliner nach dem ersten Viertel schon mit 28:17.

Im zweiten Viertel verlor Alba dann aber komplett den Faden. Die Defensive hatte große Probleme, kassierte 32 Punkte, und vorne wurden viele einfache Würfe vergeben. So lagen die Berliner plötzlich zur Pause 47:48 hinten. Auch nach dem Seitenwechsel hatte Alba Probleme mit den physisch starken Braunschweigern. Die Führung wechselte nun hin und her.

Erst Mitte des letzten Viertels ging den Gastgebern dann aber die Puste aus und mit einem 6:0-Lauf sorgte Alba mit der 83:76-Führung für die Vorentscheidung. Danach ließen sich die Gäste den Sieg nicht mehr nehmen. Einziger Wermutstropfen: Center Bogdan Radosavljevic verletzte sich bereits im ersten Viertel am Knie.