Basketball

Alba siegt mit harter Verteidigung in Gießen

Den Berliner Basketballern gelang in Gießen ein unerwartet klarer Erfolg. In der Bundesliga-Tabelle geht es aufwärts.

Ahmet Caki hat sein Team diesmal hart verteidigen lassen

Ahmet Caki hat sein Team diesmal hart verteidigen lassen

Foto: imago sportfotodienst / imago/Eibner

Berlin.  Alba Berlin hat in der Basketball-Bundesliga einen wichtigen Auswärtssieg gelandet und ist auf den sechsten Tabellenplatz geklettert. Die Mannschaft von Trainer Ahmet Caki gewann bei den Gießen 46ers nach einer phasenweise sehr überzeugenden Vorstellung mit 80:69 (43:39). Bester Werfer bei den Berlinern war Elmedin Kikanovic mit 26 Punkten. „Insgesamt sind wir froh und stolz, dass wir dieses Spiel gewinnen konnten“, sagte Caki.

Giffey trifft bei seinen Würfen sehr sicher

Diese Partie wurde, wie früher von Alba Berlin gewohnt, in der Defense entschieden. In keinem ihrer bisher 16 Saisonspiele hatten die Berliner weniger als 69 Punkte kassiert. Und hier taten sich besonders Akeem Vargas, Dragan Milosavljevic und Niels Giffey mit ihrer Giftigkeit hervor.

Die drei Nationalspieler setzten das Aufbauspiel der Hessen derart unter Druck, dass die Gießener nie in ihren Rhythmus fanden. Giffey traf außerdem bei seinen wenigen Würfen sehr sicher (14 Punkte), kam außerdem auf sechs Rebounds, vier Korbvorlagen und zwei Ballgewinne.

Der Trainer hat wieder alle Spieler an Bord

Seine ersten sieben Punkte führten zu einer schnellen 7:2-Führung für Berlin – und diese gaben die Gäste während der gesamten Partie nicht mehr her. Milosavljevic kam bei 11 Punkten sogar auf sieben Rebounds und acht Assists. Auch die zuletzt fehlenden Tony Gaffney (Handbruch) und Dominique Johnson (Viruserkrankung) konnte Caki wieder einsetzen, so dass Alba nicht chancenlos zum Eurocupspiel am Mittwoch bei Khimki Moskau reist.