Basketball

Albas McElroy steht vor Wechsel nach Braunschweig

Mit Wunschtrainer Herbert und Liga-MVP Wood hat Alba Berlin personell aufgerüstet. Nun könnte mit Immanuel McElroy der erste Leistungsträger gehen: Wie Morgenpost Online erfahren hat, verhandelt er mit Ligakonkurrent Phantoms Braunschweig.

Mit Gordon Herbert wurde ein neuer Trainer verpflichtet, mit DaShaun Wood ein neuer Spielmacher. Doch nun könnte bei Alba Berlin auch der erste namhafte Abgang bevorstehen: Immanuel McElroy, seit Februar 2008 einer der Leistungsträger im Basketballteam der Hauptstadt, steht nach Informationen von Morgenpost Online in konkreten Verhandlungen mit dem Bundesliga-Konkurrenten Phantoms Braunschweig.

Der 31-jährige US-Amerikaner war mit Alba 2008 Deutscher Meister und im Jahr darauf Pokalsieger geworden. Zuvor hatte er in vier Jahren bei den Köln 99ers einmal die Meisterschaft und zweimal den Pokal gewonnen. Seine besonderen Qualitäten liegen in der Defensive – mehrmals wurde der Texaner zum besten Verteidiger der Liga gewählt.

Sowohl unter Trainer Luka Pavicevic als auch unter dessen Nachfolger Muli Katzurin war er der Spieler mit den längsten Einsatzzeiten bei Alba. In den vergangenen beiden Spielzeiten allerdings war McElroy ausgerechnet im Play-off – auch durch Verletzungen gehandicapt – nicht in der Form, um seiner Mannschaft entscheidend helfen zu können. Deshalb käme sein Abschied aus Berlin nicht überraschend.

( BMO )