Basketball

Geldstrafe für Alba nach Schiedsrichterkritik

Die öffentliche Kritik, die Alba-Geschäftsführer Marco Baldi an den Basketball-Schiedsrichtern der Bundesliga geübt hatte, wird ein Nachspiel haben. Der Geschäftsführer der Basketball-Bundesliga kündigte "eine Strafe" an. Baldi hatte sich über die Benachteiligung Albas beklagt.

Basketball-Bundesligist Alba Berlin droht nach seiner Schiedsrichterschelte eine Geldstrafe durch den Ligaverband Basketball Bundesliga (BBL). „Es wird eine Strafe geben“, kündigte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer gegenüber Morgenpost Online an. Nach den Regularien der Liga dürfe Kritik an Schiedsrichtern nur intern und nicht öffentlich geäußert werden.

Als „abwegig und nicht akzeptabel“ bezeichnete Pommer die Vorwürfe von Albas Geschäftsführer Marco Baldi, der Berliner Klub werde seit geraumer Zeit von den Schiedsrichtern benachteiligt. Den erwogenen Rückzug der Berliner aus allen BBL-Gremien hält Pommer für „wenig hilfreich für Alba und bedauerlich für die Liga“.