Schul-Aktion

Wenn aus Müll Kunst wird

Zwölf Schulen aus Berlin haben vor Kurzem an dem Projekt Jäger und Sammler teilgenommen - aus Müll wird Kunst.

Foto: privat

Aus dem Müll, den die Schüler gesammelt hatten, entstanden mehrere schöne Kunstwerke, darunter auch das Luxusschiff Enjoy 22 der 6b aus der Stechlinsee- Grundschule in Friedenau. Die Kunstlehrerin sagt, dass sie viele neue Erfahrungen gesammelt habe und dass die Schüler tolle Ideen gehabt hätten. Außerdem meint sie, dass das Schiff super geworden sei und sie konnte sich erst nicht vorstellen, dass so ein großes Schiff - zirka zwei mal ein Meter - überhaupt schwimmen könne. Auch die Idee der zwei das Projekt leitenden Künstlerinnen, ein Schiff zu bauen, fand sie prima. Insbesondere die Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen und den Schülern hat ihr viel Spaß gemacht.

Die Kinder sollten, ein paar Wochen bevor das Projekt begann, Müll sammeln. Am Anfang wurden die drei Schiffe Joe, Relax und Seven hergestellt. In den nächsten paar Tagen entstand nun das Luxusschiff Enjoy 22, eine Nachbildung der Titanic, mit einigen Veränderungen. Für die Enjoy 22 wurden unter anderem viele Tetra-Paks, Plastikflaschen und Konservendosen verbaut. Zum Schluss wurde sie mit Pappestücken, Tüten und Flaschendeckeln verziert.

Zum Abschluss des Projektes gab es eine Präsentation aller Kunstwerke der beteiligten Klassen im Rathaus Schöneberg. Die erste halbe Stunde wurde ein Film gezeigt, in dem jedes Kunstwerk fünf Minuten lang vorgeführt wurde. Den Rest der Veranstaltung konnte man sich die Kunstwerke ansehen. Als krönenden Abschluss nahmen die Kinder Abschied von ihren Kunstwerken.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.