Reisen

Im Herbst dem Sommer hinterherfliegen: Die besten Nahziele

Keine Lust auf schlechtes Wetter, aber auch nicht auf Fernreisen? Wenige Flugstunden von Deutschland entfernt liegen sommerliche Ziele.

Viele Schnäppchen, kaum Schlangen: So bucht man Urlaub gut und günstig

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Wer clever war, der hat diesen Supersommer daheim verbracht und sich ein paar Urlaubstage für den Herbst aufgespart. Nun ist auch in Urlaubsländern die große Hitze vorbei, die Preise gehen vielerorts auf Talfahrt, doch das Meer ist noch warm. Ein paar Ideen, wie Sie dem Sommer hinterherfliegen können:

Djerba: Orient und langer Strand

Die Palmeninsel Djerba ist Tunesiens Badewanne und wegen zahlreicher Sport-Anlagen vor allem bei Tennisspielern beliebt; mit 26 Grad Luft- und 22 Grad Wassertemperatur bleibt das auch im Herbst so. Gleich hinterm Hotelgarten beginnt der Orient. In der malerischen Altstadt von Houmt Souk wird montags und donnerstags Teppichmarkt abgehalten. Keramik gibt es im Töpferdorf Guellala im Süden der Insel zu sehen und zu kaufen. Schier endlos lang ist die Strandzone des Yati Beach. Einen der besten Plätze dort hat sich das Seabel Rym Beach Hotel gesichert. Flug und All-inclusive-Verpflegung werden ab Düsseldorf Anfang November ab 450 Euro angeboten (z.B. über Vtours).

Antalya: Schnäppchen-Preise nutzen

Der Preis macht’s – nach drei schlechten Sommern ist die Türkei dieses Jahr wieder obenauf. Ende Oktober lockt die weit geschwungene Bucht von Antalya mit 23 Grad Luft- und 22 Grad Wassertemperatur. Hier reizt die Mischung aus guten Hotels, Kultur und Sport, unvergesslich bleibt ein Piratentörn entlang der Küste. Eindeutig der hübscheste Ferienort ist Side mit seinen malerischen Gassen, die alle aufs blaue Meer hinaus münden. Vor dem trutzigen Stadttor steht ein fantastisch erhaltenes Amphitheater aus der Römerzeit. Vier Kilometer vom Zentrum und 200 Meter vom Strand entfernt bietet das Hotel Royal Atlantis in Side-Gündogdu zum Saisonschluss gepflegte türkische Gastlichkeit. Eine Woche all-inclusive kostet ab 30. Oktober unter 375 Euro (z.B. über Alltours).

Reiseprofis erzählen: Hier muss man 2018 Urlaub machen
Reiseprofis erzählen: Hier muss man 2018 Urlaub machen

Zypern: Baden und wandern

Wärmer wird es nicht mehr rund ums Mittelmeer: Zypern, die gastfreundliche Insel der Aphrodite, hält mit 23 Grad Ende Oktober den Wassertemperaturrekord. Das ausgeglichene Klima macht die Region zum idealen Ziel für erholsame Bade- und Wanderferien. Urige Dörfer und kleine Kneipen, Orangenhaine und weite Wälder lohnen den Ausflug ins nahe Troodos-Gebirge.

Eine gut geführte Hotelanlage nahe der antiken Ausgrabungsstätten ist das Kefalos Beach Holiday Village. Entlang des Strands spaziert man in 20 Minuten zum malerischen Hafen von Paphos. Eine Woche Flug und Halbpension bekommt man mit Start Ende Oktober ab 650 Euro (z.B. über Tui).

Ägypten: auf Tauchstation

Preiswert, warm, günstig: Wer diesen Dreiklang in den Herbstferien sucht und vielleicht auch noch gern taucht, der kommt an den jungen Badezielen Ägyptens am Roten Meer nicht vorbei. Nach gut vier Stunden landet der Flieger in Marsa Alam. Gerade mal zehn Busminuten entfernt liegt direkt am Strand das Viersternehotel Three Corners Sea Breach.

Ende Oktober wird es von mehreren Veranstaltern mit Flug und All-inclusive-Verpflegung bereits unter 550 Euro angeboten (z.B. von Tui, ITS, Alltours). Bei 33 Grad Tages- und 20 Grad Nachttemperatur kommt noch mal richtig Sommerstimmung auf und im 26 Grad warmen Wasser lässt es sich auch fröhlich planschen.

Koffer packen wie ein Profi - so geht’s!
Koffer packen wie ein Profi - so geht’s!

Kanaren: der Klassiker

Ein Klassiker im Herbst sind die Kanarischen Inseln. Die größte der sieben schönen Insel-Schwestern heißt Teneriffa. An ihren goldenen Sandstränden im Inselsüden kann man sich auch im November einen Sonnenbrand holen. Im Norden der Insel wartet eine andere Welt: Bananenplantagen, wilde Berge und traditionelle Bergdörfer. Der traditionsreiche Hauptort Puerto de la Cruz schützt sich vor der Sonne gern mit einer Wolkendecke, lockt dadurch aber mit seidiger Luft wie nach einem Champagnerbad und bleibt ein immergrünes Blumenparadies.

Zu diesem Traditionsort passt ein über hundert Jahre altes Hotel: Das Monopol residiert zentral in einem historischen Stadthaus mit Patio, zu den Meerwasserschwimmbädern sind es trotzdem nur ein paar Schritte. Eine Woche Flug (4,5 Stunden), Transfer (90 Minuten) und Halbpension gibt es Ende Oktober und Anfang November ab 710 Euro (z.B. bei Dertour).

Schutz vor Sonnenbrand: Mit dem UV-Index
Schutz vor Sonnenbrand: Mit dem UV-Index

Dubai: Luxus und Wolkenkratzer

Luxus im Glitzerlook: Dafür steht Dubai. Das sonnenverwöhnte Emirat ist bekannt als Ort der Superlative. Tatsächlich lässt sich wohl nirgendwo so gut ein Städtetrip mit Strandurlaub verbinden. In Dubai gibt’s das höchste Gebäude der Welt (Burj Khalifa, 828 m) und das größte Einkaufszentrum (Dubai Mall, 1200 Geschäfte), dazu die edelsten Strandhotels (Atlantis, Burj Al Arab), spektakuläre Ferienorte (The Palm) und sogar eine Skihalle.

Das Klima ist etwas für Sonnenanbeter: Tagsüber steigt das Thermometer Anfang November über 30 Grad, das Wasser ist wohlige 29 Grad warm. Eine Woche im Vier-Sterne-Hotel Raintree Hotel Deira City Centre kostet mit Flug ab Düsseldorf, Unterbringung im Superiorzimmer und Frühstück ab 603 Euro (z.B. über Globista.de).

Kapverden: Exotik im Atlantik

Wer es zum Saisonschluss richtig exotisch mag, der muss lange fliegen. Oder doch nicht? 500 Kilometer vor der Küste des Senegal liegen wie hingesprenkelt in den Atlantik die Kapverdischen Inseln auf demselben Breitengrad wie Acapulco und Martinique, aber nur sechs Flugstunden von Europa entfernt. Die sonnenreichste von ihnen heißt Sal und besitzt geradezu märchenhafte Dünenstrände. Mit ihren selbst im November 28 Grad warmen Temperaturen, die auch nachts kaum einmal unter 22 Grad sinken, muss sie sich vor der Karibik nicht verstecken.

Das gilt ebenso für das dank des warmen Golfstroms 25 Grad warme Wasser. Ein Hit vor allem für Kitesurfer ist der Strand von Santa Maria an der Südspitze der Urlaubsinsel, ein Komforttipp dort das Clubhotel Riu Funana. Flug und Übernachtung all-inclusive gibt es über L’tur Anfang November für 1170 Euro.

Diese Dinge gehören in jede Reiseapotheke
Diese Dinge gehören in jede Reiseapotheke