Exklusive Leserreise

Mit der Morgenpost nach New York

Fahren Sie vom 3. bis 12. November auf der „Queen Mary 2“ – der Chefredakteur ist auch dabei.

Die „Queen Mary 2“ ist das Flaggschiff der britischen Reederei Cunard Line und bietet gut 3000 Passagieren Platz

Die „Queen Mary 2“ ist das Flaggschiff der britischen Reederei Cunard Line und bietet gut 3000 Passagieren Platz

Foto: Getty

Einmal mit dem wohl schönsten Passagierschiff der Welt ganz klassisch den Atlantik überqueren, im Morgengrauen die ersten Lichter der neuen Welt erspähen, allmählich die Skyline von Manhattan und die Silhouette der Freiheitsstatue erkennen. Vor der Südspitze des Wolkenkratzergebirges kommt der riesige Oceanliner nach gut 3000 Seemeilen über den Atlantik zum Stehen, dreht langsam auf der Stelle, als wolle er sich der Stadt in ganzer Schönheit präsentieren - oder seinen Passagieren die ganze Schönheit der Stadt. Nach sechs Tagen auf hoher See macht das Schiff zum Frühstück mit Blick auf Manhattan schließlich fest.

Die Berliner Morgenpost bietet ihren Leserinnen und Lesern dieses einmalige Erlebnis in einer ganz besonderen Reise unter dem Motto: Die Morgenpost überquert den Atlantik - reisen Sie mit! Gemeinsam mit Morgenpost-Chefredakteur Carsten Erdmann, sowie dem Kolumnisten und Buchautoren Hajo Schumacher startet die "Queen Mary 2" am 3. November 2017 von Hamburg aus über den Atlantik.

Hier zum Download des Prospekts

Diskussionsrunde mit dem Chefredakteur auf See

Für die Morgenpost-Leser startet die Transatlantikpassage, gemeinsam mit Lesern des Hamburger Abendblattes, passenderweise im Hotel Atlantic: Hier gibt es einen Empfang, bei dem in Ruhe die letzten Fragen mit den Reiseexperten geklärt und die ersten Reisebekanntschaften geschlossen werden können. Reiseexperten von Abendblatt und Morgenpost stehen während der ganzen Überfahrt mit Rat und Tat für alle Fragen zur Seite. Ein besonderer Service: Das Gepäck kann bereits im Hotel Atlantic abgegeben werden und wird direkt in die Schiffskabine gebracht. Ein Shuttle bringt die Leser nach dem Empfang entspannt zum Schiff.

An Bord erwartet die Leserinnen und Leser ein exklusives zusätzliches Programm: So wird es zum Beispiel ein Redaktionsgespräch mit Morgenpost-Chefredakteur Carsten Erdmann geben. Morgenpost-Kolumnist Hajo Schumacher hat unter anderem Bücher über Angela Merkel und ein besseres Leben im Alter geschrieben: Er wird den Lesern an Bord Einblicke in den Berliner Politikbetrieb geben und auch über sein Buch "Restlaufzeit: Wie ein gutes, lustiges und bezahlbares Leben im Alter gelingen kann" mit den Lesern diskutieren.

Wer es sportlicher mag, der kann mit Hajo Schumacher an Bord ein kleines Fitness-Programm absolvieren. Immerhin ist der Autor unter dem Pseudonym Achim Achilles einer der bekanntesten Lauf- und Fitness-Autoren Deutschlands. Schumacher freut sich auf den Austausch an Bord: "Die Leserinnen und Leser sind meine eigentlichen Arbeitgeber und Antreiber", sagt er. Angst habe er nur vor denen, die nach Lektüre seiner Stücke fragen: "Was haben Sie sich dabei gedacht?" Die Wahrheit, so Schumacher, lautet: "Nichts, weil ich mit dem Schreiben so beschäftigt war." Schumacher: "Hoffentlich finden diese Konversationen in der Büffetschlange statt. Mit einem nonchalanten 'Wollen Sie auch noch einen Hummer?' lassen sich viele Gespräche in ruhigeres Wasser lenken."

Zum Abschluss New York aus 400 Meter Höhe betrachten

In New York bietet die Morgenpost für Interessierte eine Stadtrundfahrt mit Welcome-Picknick sowie einen Besuch des neuen One World Trade Centers mit Blick von der Aussichtsplattform in 400 Meter Höhe. Zu der Reise gehören ebenfalls zwei Übernachtungen im Hotel Intercontinental am beliebten Touristenziel Times Square sowie ein Abschiedsdinner. Am 14. November geht es dann mit der Lufthansa über Frankfurt zurück nach Berlin.

Mit an Bord ist auch Axel Gernert, der Hamburger, der wohl am häufigsten mit der "Queen Mary 2" über den Atlantik gereist ist und maßgeblich für die "Queen Mary 2"-Begeisterung in Deutschland verantwortlich ist. Wer auch immer sich sorgt, im November könne es zu ungemütlich auf dem Atlantik sein, dem berichtet Gernert beruhigend aus eigenen Erfahrungen: "Meine schönste Atlantiküberquerung habe ich zu der Jahreszeit gemacht."

Tipps und Informationen

Preise: Zwei-Bett-Kabine mit Balkon pro Person mit Mahlzeiten an Bord, Hotel in New York und Flug zurück nach Berlin ab 3735 Euro.

Buchung und Info: Berliner Morgenpost-Leserreisen – persönliche Beratung und Buchung unter 030 / 21 91 56-66, Besuchen Sie uns in der Nürnberger Straße 49, 10789 Berlin, Montag bis Freitag: 9 bis 18 Uhr, E-Mail: morgenpost-leserreisen@seereisebuero.de

Tour: Nach dem Abschied in Hamburg (mit Feuerwerk, Musik und dem "Queen-Mary 2"-Salut von der Terrasse des Hotel Louis C. Jacob) am Abend des 3. November erreicht die Königin der Meere am Morgen des 5. November Southampton. In der Früh des 12. November heißt es dann erstmals wieder: "Land in Sicht!"

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.