Wissenschaft

Forschungsschiff "Aldebaran" feiert 25. Jubiläum

Am Pfingstmontag, den 5. Juni, ist der internationale Tag der Umwelt. Gleichzeitig sind dann genau 25 Jahre vergangen, seit die "Aldebaran" als flexible Forschungs- und Kommunikationsplattform auf den Ozeanen und großen Flüssen unterwegs ist. 1992 vom Institut für Meereskunde in Kiel gestartet, ist die Segelyacht längst ein Symbol für die Brücke zwischen Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Knapp 100 Expeditionen haben zu faszinierenden Ergebnissen geführt. Inzwischen hat das fünfte Team des Meereswettbewerbs einen Sieg bei "Jugend forscht" errungen. Das Schiff ist dafür mit einem kompletten Nass- und Trockenlabor ausgerüstet, in dem sich Wasserproben mit modernsten Methoden untersuchen lassen.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.