Technik

Samsung gegen Oneplus: Günstige iPhone-Alternativen im Duell

Das Samsung Galaxy S20 FE und das Oneplus 8T sind günstige 5G-Alternativen zum teuren iPhone 12. Welches schlägt sich im Duell besser?

5 Tricks für Google Maps

Millionen Menschen navigieren mit Google Maps. Aber das Karten-Tool kann viel mehr als nur den Weg weisen. Wir zeigen fünf praktische Funktionen im Video.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Vom Mini bis zum Pro Max: Gleich vier Modelle des iPhone 12 bringt Hersteller Apple zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt. Doch schon wer sich etwas mehr Speicher oder gleich ein Pro-Modell wünscht, muss rund 1000 Euro und mehr ausgeben.

Wem das zu viel ist oder wer auf ein iPhone verzichten kann, der erhält im Android-Kosmos für deutlich weniger Geld in diesem Herbst einige aktuelle Modelle, die sich in puncto Leistung, Ausstattung und Kamera nicht hinter den teuren Apple-Geräten verstecken müssen.

Zwei davon sind das Oneplus 8T (ab 599 Euro) und das Samsung Galaxy S20 FE (ab 633 Euro). Unser Vergleich zeigt, wie sich beide Modelle in der Praxis schlagen, wer wo die Nase vorn hat – und welche starken Android-Geräte gute Alternativen sind.

Oneplus 8T (5G): Ausstattung sorgt für schnelles Arbeitstempo

Mit dem 8T hat der chinesische Hersteller Oneplus im Oktober den Nachfolger seiner bereits sehr überzeugenden Frühjahrsmodelle Oneplus 8 und 8 Pro vorgestellt. In der Praxis entpuppt sich das 8T (auf ein Pro-Modell verzichtet der Hersteller diesen Herbst) als ein würdiger Nachfolger, der die meisten Stärken beibehält, aber nicht ganz an das Topmodell 8 Pro herankommt.

Beim Design des 8T setzt Oneplus auf ein flaches Display ohne abgerundete Ecken. Die Verarbeitung mit Aluminiumrahmen und einer Rückseite aus kratzfestem Gorilla-Glas wirkt sehr hochwertig. Trotz 6,55 Zoll Größe liegt das Gerät gerade noch gut in der Hand.

Klares Highlight des Oneplus 8T ist neben dem Design erneut sein spürbar rasantes Arbeitstempo . Dafür sorgt der Top-Prozessor Snapdragon 865 von Qualcomm, kombiniert mit wahlweise acht oder zwölf Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher.

Starkes 120-Hertz-Display, Ladegeschwindigkeit fast konkurrenzlos

Highlight zwei ist das herausragende Full-HD-Plus-Display (2400 x 1080 Pixel, 402 ppi Pixeldichte) mit erfreulich kleinem Kameraloch und 120 Hertz Bildwiederholrate . Letztere sorgt dafür, dass das Scrollen in Menüs und Apps butterweich wirkt und sogar anspruchsvolle Spiele ein Vergnügen sind.

Das zuvor schon flotte Ladetempo hat Oneplus nochmals verdoppelt und ist fast konkurrenzlos: Das 65-Watt-Netzteil („Warp Charge“) lädt den recht ausdauernden 4500-Milliamperestunden-Akku dank der neuen Doppelbatterie nun in rund 40 Minuten vollständig auf. Schon mit 15 Minuten laden (rund 60 Prozent) kommt man über den Tag.

Oneplus 8T: Insgesamt starkes Preis-Leistungs-Paket

Die vier Kameralinsen des Oneplus 8T mit bis zu 48 Megapixel (MP) Auflösung machen bei Tageslicht einen sehr guten, bei Nacht einen guten Eindruck. Videos sehen dank 4K-Auflösung und Bildstabilisator im Hellen sehr gut aus. Verzichten muss man beim 8T auf eine Telezoom-Linse, erweiterbaren Speicher und drahtloses Laden.

Das Oneplus 8T kommt als erstes Smartphone nach dem Google Pixel schon mit der neuen Android-11 -Oberfläche. Mit 599 Euro für die Basisversion und 699 Euro für die Version mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher erhalten Käufer ein starkes Gesamtpaket mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Samsung Galaxy S20 FE (4G und 5G): Oberklasse mit Kunststoffrücken

Bei der „Fan Edition“, für die das FE im Namen steht, wollte Samsung gezielt auf Kundenwünsche eingehen. Herausgekommen ist ein echter Überraschungs-Hit: Denn das S20 FE kann mit Samsungs bisherigen Flaggschiffen S20 und S20 Plus durchaus mithalten. Dabei ist das FE preislich ab 633 Euro für das 4G-Modell und 730 Euro für die 5G-Version bis zu 270 Euro günstiger.

Größentechnisch liegt das FE mit 6,5 Zoll genau zwischen dem S20 und dem S20 Plus. Anders als die Samsung-Geschwister und das Oneplus 8T ist die Rückseite nicht aus Glas, sondern aus Kunststoff. Das sieht etwas weniger edel aus, ist aber toll verarbeitet, griffiger und zieht weniger Fingerabdrücke an.

Vorteil S20 FE: Erweiterbarer Speicher und drahtloses Laden

Bei der Leistung fallen kleine Abstriche kaum auf: Statt acht sind nur sechs GB Arbeitsspeicher verbaut. Wer auch im Samsung den starken Prozessor aus dem Oneplus 8T samt 5G-Empfang möchte, der muss zur teureren 5G-Variante des FE greifen.

Vorteil Samsung: Der Speicher lässt sich erweitern. Das AMOLED-Display ist genauso scharf, brillant und, dank 120 Hertz, so flüssig wie beim Oneplus.

Sehr gute Kamera reicht nicht an S20-Geschwister heran

Die Dreifach-Kamera mit 4K-Videoauflösung liegt mindestens auf einem Level mit der des 8T – die anderen S20-Modelle sind hier noch besser. Der Akku ist gemessen am Oneplus 8T zwar gleich groß, lädt aber nicht ganz so flott auf. Dafür kann das FE drahtlos laden und bei Bedarf andere Geräte dank „Reverse Charging“ ebenfalls mit Energie versorgen.

Während es das Oneplus 8T nur in glänzendem Grün und mattem Silber gibt, hat Samsung seinem S20 FE sechs teils fröhliche Farbvarianten spendiert. Ein Update auf Android 11 hat Samsung zugesagt.

Lesen Sie auch: Galaxy Note 20 gegen Google Pixel 4a – Duell der Gegensätze

Fazit und weitere gute Android-Alternativen

Der Vergleich im Praxistest hat gezeigt: Das Oneplus 8T und das Galaxy S20 liegen in vielen Punkten gleichauf, haben aber ihre Stärken und Schwächen. Unterm Strich bieten beide Geräte eine sehr gute Leistung und herausragende Displays – zu einem faireren Preis als die recht teure iPhone-Reihe .

Wer eine etwas edlere Glasrückseite, extrem schnelles Arbeitstempo, ein außergewöhnlich rasantes Ladetempo und ein schlankes Android 11 ohne vorinstallierte Samsung-Apps bevorzugt, greift zum Oneplus 8T . Wer schon bei Samsung zu Hause ist, erweiterbaren Speicherplatz benötigt oder drahtlos laden möchte, liegt mit dem Samsung Galaxy S20 FE richtig.

Gute Android-Alternativen in dieser Preisklasse finden Käufer sonst auch im neuen Google Pixel 5 oder Xiaomi Mi10 T Pro.

Für unter 500 Euro lohnt sich ein Blick auf das neue Google Pixel 4a 5G oder auf die im Sommer erschienenen Oppo Find X2 Neo und Oneplus Nord.

Mehr zum Thema