Salmonellen

Rückruf von Hundefutter – Darum sind auch Halter gefährdet

Ein Hundefutter des Futterherstellers B.A.F. Group wurde wegen Salmonellen zurückgerufen. Die Bakterien gefährden auch die Halter.

Die B.A.F. Group hat ihr bei Rewe und toom verkauftes Hundefutter „proCani Pferd pur 400g – Pure Horse“ zurückgerufen.

Die B.A.F. Group hat ihr bei Rewe und toom verkauftes Hundefutter „proCani Pferd pur 400g – Pure Horse“ zurückgerufen.

Foto: imago stock&people / imago/imagebroker

Thalmässing. Gefahr für Hund und Halter: Der Futterhersteller B.A.F. Group warnt vor Salmonellen in einem seiner Produkte, das bei Rewe und auch beim Baumarkt toom verkauft wurde. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, könnten die Bakterien über das Tier auch auf Menschen übertragen werden.

Betroffen ist demnach das folgende Futter:

  • „proCani Pferd pur 400g – Pure Horse“
  • das Mindesthaltbarkeitsdatum ist der 13. November 2020

Das Geld wird erstattet: Kunden können betroffene Packungen mit der Batch-Nummer BAF1300130819 in allen Rewe-Filialen ohne Vorlage eines Bons zurückgeben und bekommen ihr Geld zurück, wie das Portal produktwarnung.eu berichtet.

Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen
Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen

Für Schlagzeilen hatte zuletzt auch der bundesweite Rückruf von Milch und Kakao der Marken Weihenstephan und Bärenmarke gesorgt: Ein Produktionsfehler konnte zum vorzeitigen Verderb führen. Vor einigen Tagen gab es zudem einen Rückruf der Marke „Gut&Günstig“, die vor Kartoffelsalat wegen Fremdkörpern in den Packungen warnte. (dpa/les)