An ihm müssen täglich alle vorbei

Es war der Fall, der nie passieren sollte. Den man nicht vorhersehen kann, nicht hinterher wegdiskutieren, gegen den kein Training hilft und keine Ausbildung.

Es war der Fall, der nie passieren sollte. Den man nicht vorhersehen kann, nicht hinterher wegdiskutieren, gegen den kein Training hilft und keine Ausbildung. Am 26. April wird der SEK-Beamte Roland Krüger durch einen Schuss in den Kopf getötet. Sein Team war in eine Wohnung eingedrungen, wo eine Messerstecherei vermutet worden war. Er starb wenig später im Krankenhaus.

Die Gedenktafel für ihren Kollegen "Boulette", der nur 37 Jahre alt wurde, hängt unübersehbar und schwer über der Eingangstür. Roland Krüger ist bisher der einzige SEK-Kollege, der im Dienst starb. "Ehre und Stärke" steht auf der Tafel. Seine Kollegen denken täglich an ihn. Hier muss jeder durch.