Meldungen

WissenNews

Esoterik: Wahrsager lagen auch im Jahr 2013 kräftig daneben ++ Neurologie: Creutzfeldt-Jakob-Leiden durch Blut übertragen ++ Sexualität: Wieder mehr Fälle von Syphilis in Berlin

Wahrsager lagen auch im Jahr 2013 kräftig daneben

Von wegen Stromausfälle durch Gammablitze oder schlimme Börsencrashs: Wahrsager haben auch 2013 keinen wirklichen Treffer gelandet. „Sie versagten mit ihren Prognosen auf ganzer Linie“, teilte die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften mit. Den Papst-Rücktritt habe niemand prophezeit. Vorhersagen seien wie immer vage geblieben. Wenn genauere Daten genannt wurden, erwiesen sich diese als falsch, so die GWUP.

Creutzfeldt-Jakob-Leiden durch Blut übertragen

Die tödliche Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJD) kann durch Blut und Blutprodukte übertragen werden, berichten Forscher aus Deutschland, Frankreich und Spanien. In Experimenten mit Proben von CJD-Patienten sei es gelungen, die Erkrankung auf Mäuse zu übertragen. Vermutlich geschehe die Übertragung auch zwischen Menschen. Bislang waren nur Übertragungen durch Hirnmasse und verunreinigte Inastrumente von Hirn-OP belegt.

Wieder mehr Fälle von Syphilis in Berlin

In deutschen Großstädten nimmt die Zahl der Syphilis-Erkrankungen weiter zu. Berlin liegt mit knapp 21 Neuansteckungen auf 100.000 Einwohner nach Köln (28,4) und München (22,9) auf Platz drei0, so das Robert Koch-Institut mit Blick aiuf die Zahlen von 2012. Auch in den ersten sechs Monaten des Jahres 2013 setze sich dieser Trend fort. Ein Grund für die Zunahme sei „eine gewisse Kondommüdigkeit“.