Gesundheit

Medizinforum: Jede Stunde zwei Schlaganfälle in Berlin

„Ist Herz-Gesundheit Glückssache?“ – diese Frage stand als Motto über dem siebten Medizinforum der Berliner Morgenpost und der Friede-Springer-Herzstiftung.

Vor mehreren Hundert aufmerksamen Zuhörern sprachen namhafte Experten am Dienstagabend in der Ullstein-Halle des Springer-Hauses über das Thema Schlaganfall. Nach einer kurzen Begrüßung durch Friede Springer und Morgenpost-Redakteur Norbert Lossau, der als Moderator durch den Abend führte, informierte der Direktor der Neurologischen Klinik der Charité, Professor Matthias Endres, die Zuhörer über Symptome, Abläufe und Behandlung von Schlaganfällen. Der Neurologe wies dabei auf die beängstigende Tatsache hin, dass in Berlin inzwischen jede Stunde zwei Menschen einen Schlaganfall erleiden. Im Verlauf des Abends informierten weitere namhafte Mediziner das Publikum unter anderem über die zahlreichen Möglichkeiten, Herzinfarkten und Schlaganfällen vorzubeugen. Anschließend beantworteten die Experten auf dem Podium, darunter auch der renommierte Herzspezialist Roland Hetzer, Hunderte von Fragen, welche die Zuhörer im Vorfeld der Veranstaltung schriftlich gestellt hatten. Einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltung veröffentlicht die Berliner Morgenpost am kommenden Montag.