Nachrichten

Wirtschaft

Supermärkte: Edeka will nach Übernahme 2100 neue Jobs schaffen ++ Verkehrsministerium: Toll Collect soll auch ausgeweitete Maut erheben

Edeka will nach Übernahme 2100 neue Jobs schaffen

Edeka-Chef Markus Mosa will bei einer möglichen Übernahme des angeschlagenen Wettbewerbers Kaiser’s Tengelmann bis zu 2100 neue Arbeitsplätze schaffen. Das schreibt der Manager in einem Brief an die Betriebsratsvorsitzende von Kaiser’s Tengelmann, Janetta Jöckertitz, der der „Bild am Sonntag“ vorliegt. Mosa gibt demnach zudem eine Jobgarantie für alle 16.000 Mitarbeiter. Dem Bericht zufolge sollen etwa in der Region Berlin 700 und in Bayern bis zu 1000 zusätzliche Stellen entstehen. Ein Edeka-Sprecher wollte diese Informationen am Sonntag offiziell nicht kommentieren. Das Bundeskartellamt hatte Anfang April einen Zusammenschluss von Edeka und Kaiser’s Tengelmann verboten.

Toll Collect soll auch ausgeweitete Maut erheben

Der aktuelle Betreiber des Lkw-Mautsystems, Toll Collect, hat nach Einschätzung des Bundesverkehrsministeriums gute Chancen auf den Zuschlag auch für das ausgebaute Netz nach 2018. Wie die „Frankfurter Rundschau“ und der „Spiegel“ berichteten, nimmt das Ressort von Alexander Dobrindt (CSU) dabei vor allem einen reibungslosen Weiterbetrieb der bestehenden Technik in den Blick. Toll Collect ist ein Unternehmen von Daimler und der Deutschen Telekom.

„Bis Herbst 2018 kann kein komplett neues Mautsystem errichtet werden“, zitierten beide Blätter aus einem Schreiben der Parlamentarischen Staatssekretärin Dorothee Bär.