Nachrichten

Wirtschaft

Kommunikation: Kuba plant drahtlosen Internetzugang ab Juli ++ Produktivität: Wirtschaft im Osten wächst schneller als im Westen

Kuba plant drahtlosen Internetzugang ab Juli

Im kommunistischen Kuba sollen demnächst mehr Menschen das Internet nutzen können. Die staatliche Kommunikationsfirma Etecsa kündigte am Donnerstag an, landesweit 35 öffentliche Zugangspunkte für drahtlose Internetverbindungen einzurichten und diese im Juli in Betrieb zu nehmen – die ersten überhaupt in dem Land. Dies sei „ein erster Schritt“ hin zu einem breiteren Internetzugang für die Bevölkerung, sagte Etecsa-Kommunikationschef Luis Manuel Díaz einer staatlichen Zeitung.

Wirtschaft im Osten wächst schneller als im Westen

Die Schwäche der ostdeutschen Wirtschaft im Vergleich zum Westen hat sich zum Jahresauftakt etwas verringert. Nach Berechnungen des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) stieg das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal 2015 in den neuen Ländern um 0,4 Prozent. Die Wirtschaft in den alten Ländern wuchs im Vergleich zum letzten Quartal 2014 nur um 0,2 Prozent. Derzeit steht die unterschiedliche wirtschaftliche Entwicklung in Ost und West wegen der Debatte über den künftigen Länderfinanzausgleich im Fokus der Politik.