Nachrichten

Wirtschaft

Urteil: Lärm aus Nachbarwohnung ist Grund für Mietminderung ++ Steuern: Entfernungspauschale gilt auch für Radfahrer

Lärm aus Nachbarwohnung ist Grund für Mietminderung

Lärmt es regelmäßig aus der Nachbarwohnung, kann das eine Mietminderung rechtfertigen. Das entschied das Landgericht Berlin (Az.: 63 S 236/14), wie die Zeitschrift „Das Grundeigentum“ berichtet. In dem Fall lärmten Mieter in ihrer, worauf die Nachbarn ihren Vermieter verklagten. Mit Erfolg: Der Vermieter müsse Ruhestörungen vor 6 Uhr und nach 22 Uhr unterbinden. Zudem gestanden die Richter den Klägern eine Mietminderung von zehn Prozent zu.

Entfernungspauschale gilt auch für Radfahrer

Die Kosten für den Weg zur Arbeit können Beschäftigte steuerlich absetzen. „Das Finanzamt erkennt grundsätzlich 30 Cent pro Kilometer steuermindernd an“, so Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler in Berlin. Welches Verkehrsmittel Arbeitnehmer dabei nutzen, spielt keine Rolle. „Nicht nur Auto- oder Motorradfahrer können die Entfernungspauschale nutzen, sondern zum Beispiel auch Fahrradfahrer.“ Anerkannt werden auch öffentliche Verkehrsmittel.