Nachrichten

Wirtschaft

Google: Elf kleinere Unfälle mit selbstfahrenden Autos ++ Kinderbetreuung: Mütter arbeiten im Job deutlich weniger als Väter

Elf kleinere Unfälle mit selbstfahrenden Autos

Die selbstfahrenden Autos von Google sind in sechs Jahren in elf kleinere Unfälle verwickelt worden. „Nicht einmal war das selbstfahrende Auto der Grund für den Zwischenfall“, betonte Projektchef Chris Urmson in einem Beitrag auf der Plattform „Medium“. Sieben Mal seien andere Fahrer auf die Google-Wagen aufgefahren. Ansonsten seien sie an der Seite gestreift worden und bei einem Zusammenstoß sei ein anderes Auto an einem Stoppschild vorbeigerollt. „Wenn man genug Zeit auf der Straße verbringt, werden Unfälle passieren, egal, ob man in einem Auto oder einem selbstfahrenden Fahrzeug sitzt“, resümierte Urmson.

Mütter arbeiten im Job deutlich weniger als Väter

Berufstätige Mütter arbeiten nach wie vor weit weniger als Väter. Laut Statistischem Bundesamt vom Dienstag lag die durchschnittliche Arbeitszeit von Frauen mit Kindern im Jahr 2013 bei 27 Stunden pro Woche. Frauen im Alter von 25 bis 49 Jahren, die keinen Nachwuchs betreuten, waren gut 37 Stunden berufstätig. Erwerbstätige Väter arbeiteten dagegen im Schnitt knapp 42 Stunden – eine Stunde länger als kinderlose Männer. Der Deutsche Gewerkschaftsbund kritisierte, dass Mütter den Spagat zwischen Beruf und Familie hinbekommen müssten – zulasten ihrer Absicherung.