Info

Mehr Komfort im ICE

Unterhaltung In der ICE-Flotte sollen die Fahrgäste auch mehr Komfort erleben. Dazu gehören neben der kostenlosen Nutzung eines Infotainment-Portals an Bord, dessen Einführung ab September 2015 geplant ist, auch die gebührenfreie Nutzung von Wlan-Hotspots in der ersten und ab 2016 auch in der zweiten Klasse.

Kommunikation Der Einbau einer neuen Generation von Signalverstärkern in den ICE soll die Nutzung von Telefon und Internet über Mobilfunk verbessern. Und mit dem Einsatz der ICx-Züge, also der künftigen Generation der ICE-Züge, wird es erstmals im ICE-Netz möglich sein, ein Fahrrad mit in den Fernzug zu nehmen.

Neue Flotte Bei den Neuerungen ist der Haken die Zeitachse. Denn für das ICE-Programm sind jede Menge neue Züge nötig. Immerhin sollen nach langer Verspätung durch Siemens im kommenden Jahr alle 17 bestellten ICE-3-Züge einsatzfähig sein. Ende 2017 soll die schrittweise Inbetriebnahme der 130 bestellten ICx-Züge beginnen.