Nachrichten

Wirtschaft

Lufthansa: Kabinenpersonal schließt Streiks erst einmal aus ++ Unister Travel: ProSiebenSat.1 an Betreiber von fluege.de interessiert

Kabinenpersonal schließt Streiks erst einmal aus

Bei der Lufthansa wird das Kabinenpersonal vorerst nicht streiken – im Unterschied zu den Piloten. Das Unternehmen einigte sich mit der Gewerkschaft Ufo auf einen Fahrplan für die weiteren Verhandlungen zu einer Vielzahl von Themen, der sogenannten Agenda Kabine. Über einen Zeitraum von zwölf Wochen seien Streiks ausgeschlossen, berichtete Ufo-Chef Nicoley Baublies. „Wir wollen den Beweis antreten, dass wir in wirklich turbulenten Zeiten auch ohne Arbeitskampf Sicherheit und Perspektiven für unsere Mitglieder im Lufthansa-Konzern erreichen können.“ Betroffen sind rund 19.000 Beschäftigte.

ProSiebenSat.1 an Betreiber von fluege.de interessiert

ProSiebenSat.1 und der Finanzinvestor EQT sind Insidern zufolge die letzten verbliebenen Interessenten am Betreiber des Online-Reiseportals fluege.de. EQT habe ein letztes Gebot für den Leipziger Reiseportalanbieter Unister Travel abgegeben, sagten mehrere mit der Sache vertraute Personen. ProSiebenSat.1 sei interessiert, sein Digitalgeschäft mit dem Internetunternehmen zu verstärken, das auch das Buchungsportal ab-in-den-urlaub.de betreibt. Unister Travel könne mit bis zu 900 Millionen Euro bewertet werden.