Nachrichten

Wirtschaft

Luftfahrt: Airbus-Maschinen wechseln von Alitalia zu Air Berlin ++ Insolvenzverschleppung: Teldafax-Strafprozess startet vor Bonner Landgericht

Airbus-Maschinen wechseln von Alitalia zu Air Berlin

Die Fluggesellschaft Air Berlin kauft 14 Airbus-Flugzeuge von der Alitalia. Von dem Vorhaben sollen beide Unternehmen profitieren. Ein Air-Berlin-Sprecher sagte am Wochenende, sein Unternehmen erhalte von Alitalia 14 Airbus A320. Damit solle schneller das Ziel erreicht werden, bei Air Berlin nur noch mit Airbus zu fliegen. Die A320 sollten von Air Berlin gekauft und dann an Leasing-Firmen verkauft werden. Zuvor hatte die „Wirtschaftswoche“ über den Plan berichtet. Dem Magazin zufolge forcieren Air Berlin und Alitalia auf Druck der arabischen Airline Etihad ihre Zusammenarbeit. Etihad ist an Alitalia mit 49 und an Air Berlin mit 29 Prozent beteiligt.

Teldafax-Strafprozess startet vor Bonner Landgericht

Zwei Jahre nach Anklageerhebung und einem gescheiterten Prozessauftakt vor einem Jahr stehen drei ehemalige Topmanager des früheren Billigstromanbieters Teldafax ab diesem Montag vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen unter anderem Insolvenzverschleppung und Betrug vor. Die Pleite der Firma 2011 gilt als eine der größten in der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Hunderttausende Kunden wurden geschädigt. Der Insolvenzverwalter ermittelte einen Schaden von 500 Millionen Euro und versucht weiter, offene Rechnungen einzutreiben. Vor einem Jahr war der Prozess nach zwei Verhandlungen abgebrochen worden. Die Verteidigung hatte die Zusammensetzung des Gerichts gerügt.