Nachrichten

Wirtschaft

Konzernumbau: Siemens-Betriebsratschefin wehrt sich gegen Jobabbau ++ Listerien: Netto ruft Pasta-Gericht wegen Bakterien zurück

Siemens-Betriebsratschefin wehrt sich gegen Jobabbau

Der Konzernumbau bei Siemens darf aus Sicht von Gesamtbetriebsratschefin Birgit Steinborn kein reines Spar- und Streichprogramm werden. „Ich habe es satt, dass immer wieder Personalabbau als alternativlose Lösung propagiert wird“, sagte Steinborn, die zugleich Vizevorsitzende des Aufsichtsrates bei Siemens ist, dem „Handelsblatt“. Der Elektrokonzern jage nun seit Jahren von einem Abbauprogramm zum nächsten. Damit mache es sich das Management zu leicht. „Wir wollen Maßnahmen, die langfristig wirken. Da muss man auch einmal Geduld haben“, sagte Steinborn wenige Tage vor der Hauptversammlung des Elektrokonzerns am kommenden Dienstag in München. Mit Vorstandschef Joe Kaeser sei man sich darüber zumindest in den Grundzügen auch einig.

Netto ruft Pasta-Gericht wegen Bakterien zurück

Ein beim Lebensmittel-Discounter Netto angebotenes Pasta-Gericht ist wegen möglichen Bakterienbefalls zurückgerufen worden. Es gehe um das Produkt „Spinat-Ricotta-Tortelloni“ der Marke „Mondo Italiano“ in der 400-Gramm-Packung (Kühlregal), teilte Netto am Freitag mit. „Betroffen ist ausschließlich der Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 26.01.2015 und der Chargennummer 12 08 0748 – diese Informationen stehen auf der Rückseite des Produktes“, hieß es. Vom Verzehr werde abgeraten. Es sei nicht auszuschließen, dass einzelne Packungen mit Listeria-monocytogenes-Bakterien verunreinigt seien. Diese können zu Erbrechen und Durchfall führen. Das Produkt zurückgerufen habe die ff-Frisch-Food-Handel GmbH.