Innovationen

Drohne für die „Langstrecke“

Die neue Bebop des französischen Drohnen-Herstellers Parrot ist klein, 390 Gramm leicht und kann jede Menge.

Wer die Drohne mit der Fernbedienung Skycontroller fliegt, kommt bis zu zwei Kilometer weit. So weit fliegen andere nicht. Das ist in Deutschland nicht erlaubt, weil man nur auf Sichtweite fliegen darf. Der Quadrocopter fliegt mit einer Akkuladung gut zehn Minuten lang und kann in HD-Qualität filmen. Der optische Bildstabilisator wirkt Wunder. Auch wenn die Drohne sich im Wind bewegt, bleibt das Video ruhig. Während des Fluges kann das Video in Echtzeit auf dem Tablet oder Smartphone betrachtet werden. Die Bebop ist leicht zu fliegen. Mit Skycontroller und drei Akkus kostet sie 900 Euro.