Nachrichten

Wirtschaft

Versandhandel: Verdi ruft bei Amazon zu Streiks bis Heiligabend auf ++ Luftverkehr: Schlichtung im Streit mit Lufthansa-Piloten fraglich

Verdi ruft bei Amazon zu Streiks bis Heiligabend auf

Die Streiks beim Versandhändler Amazon werden ausgeweitet. Neben dem Standort in Graben (Bayern) wird der Ausstand in Bad Hersfeld, Leipzig und Rheinberg (NRW) verlängert. An vier von acht Standorten in Deutschland solle bis zum 24. Dezember (15 Uhr) die Arbeit niedergelegt werden. Wie die Gewerkschaft weiter mitteilte, endet der Streik dagegen in Werne (NRW) nach der Spätschicht am Sonnabend. Zunächst war geplant gewesen, die Streiks außer in Graben am Sonnabend vorläufig zu beenden.

Schlichtung im Streit mit Lufthansa-Piloten fraglich

Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa stehen die Zeichen wieder auf Arbeitskampf. Europas größte Fluggesellschaft lehnt den Vorschlag der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) ab, alle strittigen Themen in einer Gesamtschlichtung zu klären, wie die Lufthansa am Freitag in Frankfurt erklärte. Die Gewerkschaft reagierte enttäuscht. Ein VC-Sprecher sagte: „An den Weihnachtsfeiertagen vom 24. bis 26. Dezember sind Streiks ausgeschlossen. Alles andere lassen wir offen.“