Nachrichten

Wirtschaft

Mobilfunk: O2 will bei Netzqualität zur Konkurrenz aufschließen ++ Mängel: Airbag-Hersteller Takata nimmt Zulieferer ins Visier

O2 will bei Netzqualität zur Konkurrenz aufschließen

Der Mobilfunkanbieter Telefónica Deutschland mit seiner Marke O2 will nach der Übernahme von E-Plus seinen Kunden spätestens 2017 die gleiche Netzqualität anbieten können wie die beiden Wettbewerber Telekom und Vodafone. Bereits im ersten Halbjahr 2015 werde Telefónica seinen Kunden „erste Vorteile aus der Netzfusion zeigen können“, sagte Unternehmenschef Thorsten Dirks dem „Handelsblatt“. In den kommenden zwei Jahren „möchten wir auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb sein“. Die bisherige Nummer drei und die Nummer vier im deutschen Markt schneiden bislang in Netzqualitätstests schlechter ab als die Konkurrenz. Auch beim LTE-Ausbau hinkt der fusionierte Anbieter hinterher.

Airbag-Hersteller Takata nimmt Zulieferer ins Visier

Der japanische Autozulieferer Takata verschärft nach dem Skandal um defekte Airbags die Qualitätskontrollen bei den Lieferanten. Bei einem Treffen mit mehr als 100 Zulieferern hätten Takata-Manager Mitte Oktober angekündigt, 40 Zulieferer von Schlüsselkomponenten bis zum Jahresende unter die Lupe zu nehmen, sagten Teilnehmer des Treffens am Wochenende. Die übrigen Lieferanten sollten 2015 geprüft werden. Durch Herstellungsmängel sind bereits mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Unter anderem Honda, BMW, Ford, Chrysler, Nissan und Mazda haben deshalb weltweit Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten beordert.