Nachrichten

Wirtschaft

Bericht: Ex-Deutschland-Chef von Airbus unter Verdacht ++ Banken: Cortal Consors will die Kundenzahl stark steigern

Ex-Deutschland-Chef von Airbus unter Verdacht

Nach Informationen des Magazins „Der Spiegel“ gehört der ehemalige Deutschland-Chef Stefan Zoller zu den Beschuldigten in der Korruptionsaffäre um den Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus (früher EADS). Dabei geht es um mutmaßliche Schmiergeldzahlungen bei zwei Aufträgen für Grenzsicherungssysteme in Saudi-Arabien und Rumänien. Zoller bestreitet in dem Bericht, davon gewusst zu haben und sagte: „Als damals Verantwortlicher habe ich ein großes Interesse an der rückhaltlosen Aufklärung des Falls, zu der ich beitragen werde.“ Die Staatsanwaltschaft hatte in der vergangenen Woche Durchsuchungen beim Airbus-Konzern im Zusammenhang mit Geschäften der Rüstungssparte bestätigt.

Cortal Consors will die Kundenzahl stark steigern

Der Onlinebroker Cortal Consors will seine Kundenzahl auf mehr als eine Million ausbauen und damit der Commerzbank-Tochter Comdirect zusetzen. „Wir wollen bis 2017 die Zahl der Kunden von derzeit 840.000 um 30 Prozent auf 1,1 Millionen steigern“, sagte Cortal-Consors-Chef Kai Friedrich der Wirtschaftszeitung „Euro am Sonntag“. Dabei seien die Zahlen der übernommenen DAB Bank noch nicht einbezogen. „Wir gewinnen unsere Kunden überwiegend von den klassischen Banken und Sparkassen, stehen aber auch im Wettbewerb mit anderen Direktbanken“, sagte Friedrich. BNP Paribas ist der französische Mutterkonzern der Cortal Consors.