Info

GDL macht Streikpause

GDL Die Lokführergewerkschaft GDL setzt ihre Streiks bei der Deutschen Bahn bis 11. Januar aus. Gleichzeitig setzte GDL-Chef Claus Weselsky dem Konzern eine Frist bis zum 17. Dezember, um ein neues Angebot vorzulegen. Falls die Bahn nicht ergebnisoffene Verhandlungen anbiete, werde die GDL nach dem 11. Januar „massive Arbeitskämpfe“ führen.

EVG Die Gewerkschaft EVG hat Streiks nur bis zur Verhandlungsrunde am 12. Dezember ausgeschlossen. Sie will konkurrierende Tarifverträge nicht akzeptieren. Die Bahn kündigte eine Verhandlungsführung an, die am Ende zu einheitlichen Regelungen führen werde.