Energiewirtschaft

Vattenfall verkauft Service-Sparte

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall verkauft seine deutsche Dienstleistungssparte.

Dazu zählen die Lübbenauer VSG GmbH (Oberspreewald-Lausitz), ihre Tochtergesellschaft Tegema GmbH sowie eine Hamburger Firma. Die Unternehmen sind für mehrere Vattenfall-Standorte zum Beispiel im Kantinenbetrieb oder Wachdienst tätig. Insgesamt sind rund 500 Mitarbeiter von dem Verkauf betroffen, davon etwa 400 in der Lausitz und Berlin. Käufer ist eine Tochter des dänischen Service-Unternehmens ISS mit Sitz in Düsseldorf. Die ISS Facility Services GmbH sicherte auf Anfrage am Mittwoch zu, dass alle Mitarbeiter der Firmen übernommen werden. Vattenfall traf mit ISS eine Fünf-Jahres-Vereinbarung über den Bezug von Dienstleistungen im Gebäudemanagement, wie der Konzern mitteilte. Ein Vattenfall-Sprecher sagte in Berlin: „Für die Mitarbeiter ändert sich das Firmenschild.“