Nachrichten

Wirtschaft

Gericht: Ferrari kein angemessenes Auto für einen Tierarzt ++ Internet: App-Branche schafft eine Million Arbeitsplätze in EU ++ Mobilfunk: Neues iPhone soll Anfang September kommen

Ferrari kein angemessenes Auto für einen Tierarzt

Für einen Tierarzt mit Kleintierpraxis ist ein Ferrari Spider mit 400 PS kein angemessenes und deshalb von der Steuer absetzbares Betriebsfahrzeug, wie der Bundesfinanzhof in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil entschied. Ein „ordentlicher und gewissenhafter Unternehmer“ würde solch einen Repräsentationsaufwand unter Abwägung der Kosten und Vorteile nicht leisten, so das Gericht (Az. VIII R 20/12). Die Forderung des Tierarztes sei auch deshalb unzulässig, weil er das Auto in drei Jahren nur an 20 Tagen betrieblich genutzt hatte.

App-Branche schafft eine Million Arbeitsplätze in EU

Die Anbieter von Apps für Smartphones und Tablets könnten in der Europäischen Union in diesem Jahr bis zu 12,4 Milliarden Euro erwirtschaften. Das ist Ergebnis einer aktuellen Studie des britischen Marktforschungsunternehmens Vision Mobile. Die App-Branche stehe damit für eine Million Arbeitsplätze in der EU, darunter 460.000 Programmierer. EU-Kommissarin Neelie Kroes erklärte am Mittwoch in Brüssel, die Entwicklung sei unglaublich: „Welcher andere Sektor wächst um 25 Prozent im Jahr?“

Neues iPhone soll Anfang September kommen

Apple will laut US-Medienberichten seine neuen, größeren iPhone-Modelle am 9. September vorstellen. Die Geräte sollen Bildschirmgrößen von 4,7 und 5,5 Zoll haben, berichteten das „Wall Street Journal“ und die Technologie-Website „Re/code“ am Dienstag unter Berufung auf informierte Personen. Schon seit Monaten wird darüber spekuliert, dass Apple sich dem Branchentrend zu größeren Bildschirmen anschließt. Die aktuellen Modelle 5c und 5s bringen es nur auf vier Zoll.