Nachrichten

Wirtschaft

Portugal: Ex-Chef der Banco Espirito Santo festgenommen ++ Deutschland: Wirtschaftskriminelle verursachen großen Schaden

Ex-Chef der Banco Espirito Santo festgenommen

Der Ex-Chef der portugiesischen Banco Espirito Santo ist festgenommen worden. Ricardo Espirito Santo Salgado sollte noch am Donnerstag einem Richter vorgeführt werden, so ein Justizvertreter. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Medienberichten zufolge steht die Festnahme mit einem Geldwäschefall in Zusammenhang, in dem Salgado als Zeuge ausgesagt hatte. Er ist das Oberhaupt der portugiesischen Bankiersfamilie, die in Geldprobleme geraten ist.

Wirtschaftskriminelle verursachen großen Schaden

Anlagebetrug, Abzocke übers Internet und Abrechnungsschwindel im Gesundheitswesen: Trotz weniger Fälle haben Wirtschaftskriminelle 2013 einen höheren Schaden angerichtet als im Jahr zuvor. Die Summe lag mit 3,82 Milliarden Euro knapp 2 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Das geht aus dem am Donnerstag veröffentlichten Lagebild des Bundeskriminalamtes zur Wirtschaftskriminalität hervor.