Nachrichten

Wirtschaft

Warenhäuser: Für die Metro ist Karstadt „kein Thema“ ++ Luftfahrt: Gewerkschaften offen für Lufthansa-Pläne

Für die Metro ist Karstadt „kein Thema“

Der Handelsriese Metro hat kein Interesse an der kriselnden Warenhauskette Karstadt. „Karstadt ist für uns überhaupt kein Thema“, sagte Metro-Chef Olaf Koch. Eine Fusion der Metro-Warenhaustochter Kaufhof mit Karstadt zu einer Deutschen Warenhaus AG galt lange Zeit unter Handelsexperten als mögliche Antwort auf die Probleme der Vertriebsschiene. Während Karstadt rote Zahlen schreibt, gelang es Kaufhof, sich erfolgreich zu behaupten.

Gewerkschaften offen für Lufthansa-Pläne

Die Pläne der Lufthansa zur Ausweitung ihres Billigfliegerangebots stoßen bei den Gewerkschaften im Konzern nicht grundsätzlich auf Ablehnung. Es sei vernünftig, die Kernmarke Lufthansa aufzuwerten und auf eine Zweitmarkenstrategie zu setzen, wenn prekäre Arbeitsverhältnisse vermieden werden, sagte der Chef der Kabinengewerkschaft UFO, Nicoley Baublies. Es sei allerdings unabdingbar, dass die Kabinencrews in den Heimatmärkten des Konzerns stationiert werden und dortigem Tarifrecht unterliegen.