Nachrichten

Wirtschaft

Luftverkehr: Verbraucherschutz bei Fluggastrechten bleibt ++ Einzelhandel: Umsatzverlust durch schlechte Umkleidekabinen ++ Verkehr: Fast jeder dritte Haushalt in Großstädten ohne Auto ++ Internet: Google investiert in Satelliten Milliardensumme

Verbraucherschutz bei Fluggastrechten bleibt

Flugreisende müssen vorerst nicht mit Einschränkungen ihrer Ansprüche bei Verspätungen und Annullierungen rechnen. Ob die von der EU geplante Reform der Passagierrechte „in diesem Jahr noch einmal aufgegriffen wird, ist ungewiss“, sagte eine Sprecherin des Bundesverbraucherschutzministeriums am Montag in Berlin. Der Hauptgrund sei, dass sich die EU-Regierungen nicht auf die umstrittenen neuen Regeln für Entschädigungen einigen können. Derzeit haben Passagiere ab einer Verspätung von drei Stunden am Ankunftsort Anspruch auf Entschädigung. Die EU-Kommission wollte den Anspruch erstmals gesetzlich vorschreiben, dabei jedoch die Fristen zulasten der Passagiere verlängern.

Umsatzverlust durch schlechte Umkleidekabinen

Zahlreichen Modeläden geht nach Ansicht von Trendforscher Andreas Steinle wegen unvorteilhafter Umkleidekabinen Umsatz verloren. Die Umkleidekabine sei der Ort im Laden, „der am meisten vernachlässigt wird“, sagte Steinle der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Sie ist meist fies ausgeleuchtet und man fühlt sich hässlich.“ Wer ein Kleidungsstück mit in die Kabine nehme, bei dem sei „die Kaufbereitschaft ja da. Und genau an der Stelle gehen die meisten Kunden verloren“, sagte der Geschäftsführer des Zukunftsinstituts in Frankfurt am Main der Zeitung. Steinle glaubt aber, dass deprimierende Aufenthalte in der Umkleidekabine durch neue Technologien schon bald der Vergangenheit angehören werden.

Fast jeder dritte Haushalt in Großstädten ohne Auto

In den großen Städten ab einer halben Million Einwohner verzichten immer mehr Haushalte auf das Auto. 30 Prozent der Haushalte in diesen Städten besaßen Anfang 2013 nur Fahrräder – keinen Pkw und kein Motorrad, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Der Anteil stieg demnach binnen zehn Jahren deutlich: 2003 lag er laut Statistik bei 22 Prozent. In kleinen Gemeinden lag der Anteil der Haushalte ohne Auto laut Statistik nur bei vier Prozent; der bundesweite Durchschnitt demnach bei 15 Prozent. Auch hier verzeichneten die Statistiker einen leichten Anstieg: 2003 hatte der bundesweite Schnitt noch bei 13 Prozent gelegen.

Google investiert in Satelliten Milliardensumme

Der US-Konzern Google will angeblich eine Milliardensumme in ein Netz aus Satelliten investieren, um auch in abgeschiedenen Regionen der Erde stabilen Internetzugang zu ermöglichen. Das noch nicht vollends ausgereifte Projekt würde zunächst mit 180 Klein-Satelliten beginnen, die im Orbit auf geringerer Höhe als gewöhnliche Satelliten schweben könnten, wie das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf eingeweihte Kreise berichtete. Die Kosten des Projekts würden der ungenannten Quelle zufolge – je nach Aufwand – zwischen gut einer Milliarde Dollar (730 Millionen Euro) und mehr als drei Milliarden Dollar liegen.