Meldungen

WirtschaftNews

Preisabsprachen: Deutsche Bahn verklagt Stahlhersteller ++ Soziale Netzwerke: Nutzer melden umfangreiche Störung bei Facebook ++ Übertragung: Vodafone verkauft jetzt Kabel-TV-Verträge

Deutsche Bahn verklagt Stahlhersteller

Wegen Preisabsprachen für Stahl-Beton-Schwellen will die Deutsche Bahn mehrere Unternehmen auf Schadensersatz in dreistelliger Millionenhöhe verklagen. Gerd Becht, Bahn-Vorstand für Recht und Konzernsicherheit, sagte, nach internen Ermittlungen seien der Bahn über 18 Jahre hinweg 48 Millionen Stahl-Beton-Schwellen zu überhöhten Preisen verkauft worden.

Nutzer melden umfangreiche Störung bei Facebook

Facebook war am Sonntagmorgen für etwa anderthalb Stunden gestört. Die ersten Meldungen dazu kamen ab etwa 9.55 Uhr. Statt Neuigkeiten waren nur leere Boxen zu sehen. Auf der Internetseite allestörungen.de hatten die Fehlermeldungen der User sprunghaft zugenommen. Auf einer Landkarte ist zu sehen, dass der Ausfall vor allem Europa betraf. Über die Ursache der Störung war zunächst nichts bekannt.

Vodafone verkauft jetzt Kabel-TV-Verträge

Nach der Übernahme von Kabel Deutschland startet der britische Telekom-Konzern Vodafone den gemeinsamen Vertrieb. Vom 2. Mai an werden in den Vodafone-Shops im Verbreitungsgebiet von Kabel-Deutschland (KD) im Süden und Osten Deutschlands Verträge für Kabel-TV und Internet von KD angeboten. Ein Vodafone-Sprecher bestätigte am Sonnabend einen entsprechenden Bericht der „Rheinischen Post“.