Meldungen

WirtschaftNews

Arcandor: Untreue-Prozess gegen Middelhoff beginnt am 6. Mai ++ Ausbildung: Neue Lehre zur Fachkraft für Speiseeis startet ++ Apple: Konzern bietet abgespecktes, billigeres iPhone an ++ Tabakindustrie: US-Supermärkte sollen keine Zigaretten mehr verkaufen ++ Siemens: Firma bringt erstmals Dieselloks in USA aufs Gleis

Untreue-Prozess gegen Middelhoff beginnt am 6. Mai

Der Prozess gegen Manager Thomas Middelhoff wegen Charterflügen auf Firmenkosten beginnt am 6. Mai, wie das Landgericht Essen meldete. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Ex-Chef des einstigen Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor Untreue in 49 Fällen vor. Es geht um Flüge mit Charterflugzeugen, die Arcandor bezahlt hatte, nach Auffassung der Anklagebehörde aber privaten Zwecken dienten. Middelhoff hatte erklärt, er habe sich korrekt verhalten. Es geht um einen Betrag mindestens im hohen sechsstelligen Bereich.

Neue Lehre zur Fachkraft für Speiseeis startet

Süßer Traumberuf rund um Stracciatella und Schoko: Vom 1. August an ist in Deutschland eine neue dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Speiseeis möglich, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung berichtete. Zum großen Teil entspricht die Ausbildung jener als Fachkraft im Gastgewerbe. Zusätzlich dreht sich im dritten Ausbildungsjahr aber alles um die handwerkliche Herstellung von Speiseeis.

Konzern bietet abgespecktes, billigeres iPhone an

Apple wirbt um sparsamere Kunden. Der Konzern führte eine günstigere Version seines „Einsteiger“-Handymodells iPhone 5c ein. Das iPhone 5c gibt es jetzt auch in einer Variante mit einer reduzierten Speicherkapazität von acht Gigabyte für 549 Euro ohne Telefonvertrag. Bisher fing der Preis bei 599 Euro für die Version mit 16 Gigabyte an. Apple hatte das iPhone 5c im Herbst 2013 eingeführt. Seit Monaten gibt es Hinweise darauf, dass sich das Modell schlechter verkauft als erwartet.

US-Supermärkte sollen keine Zigaretten mehr verkaufen

Die Tabakindustrie in den USA gerät weiter unter Druck. Die Justizminister von rund 20 Bundesstaaten riefen in einem Brief die großen Supermarkt- und Drogerieketten des Landes auf, keine Zigaretten mehr zu verkaufen. Walmart, Safeway oder Rite Aid sollten vielmehr dem Beispiel der Drogeriekette CVS Caremark folgen, die Anfang Februar alle Tabakprodukte aus dem Sortiment genommen hatte, sagte Eric Schneiderman, Justizminister des Bundesstaats New York. Rechtliche Schritte kündigten die Justizminister in dem Brief nicht an.

Firma bringt erstmals Dieselloks in USA aufs Gleis

Mehrere US-Bundesstaaten haben Siemens mit dem Bau von 32 Dieselloks für Personenzüge im Wert von 165 Millionen Euro beauftragt. Damit verbunden ist eine Option über weitere 225 Lokomotiven für Regional- und Fernverkehr. Die Loks sollen vom Herbst 2016 an ausgeliefert werden. „Für Siemens bedeutet dieser Auftrag den Einstieg in den US-Markt für dieselelektrische Lokomotiven“, sagte Jochen Eickholt, Bahntechnik-Chef des Konzerns. Konkurrent GE kam nicht zum Zuge.