Meldungen

WirtschaftNews

Apple: Verkaufsverbot für Samsung-Geräte gescheitert ++ Discounter: Ein Päckchen Butter wird erneut billiger ++ Bionorica: Sinupret-Hersteller will Umsatz mehr als verdoppeln

Verkaufsverbot für Samsung-Geräte gescheitert

Apple ist mit dem Versuch gescheitert, den Verkauf von 23 älteren Smartphones und Tablets des südkoreanischen Konkurrenten Samsung in den USA zu verbieten. Das Bezirksgericht im kalifornischen San José wies die Forderung zurück. Apple habe nicht nachweisen können, dass die wegen Patentverletzungen beanstandeten Funktionen die Kaufentscheidung der Kunden entscheidend beeinflussen. Dies sei Voraussetzung für eine Verfügung. Samsung muss nach einem früheren Urteil umgerechnet 670 Millionen Euro Schadenersatz wegen Patentverletzungen zahlen.

Ein Päckchen Butter wird erneut billiger

Der Preis für ein Päckchen Butter beim Discounter ist unter einen Euro gesunken. Mehrere Discounter senkten den Preis für das 250-Gramm-Päckchen am Freitag auf 99 Cent – bei Aldi Nord und Norma war es sogar die zweite Senkung binnen einer Woche. Sie hatten den Preis erst am Dienstag von 1,19 auf 1,09 Euro verringert. Die Milchmenge in Deutschland steige derzeit wie zu dieser Jahreszeit üblich, sagte ein Sprecher des Milchindustrie-Verbandes. Entsprechend fielen die Preise.

Sinupret-Hersteller will Umsatz mehr als verdoppeln

Eine große Grippewelle hat dem Naturarzneimittelhersteller Bionorica 2013 starkes Wachstum beschert. Die Umsätze des Mittelständlers aus Bayern stiegen um gut 15 Prozent auf den Rekordwert von knapp 233 Millionen Euro. Knapp zwei Drittel der Erlöse stammen aus dem Ausland, besonders aus Russland und ehemaligen Sowjetrepubliken wie der Ukraine, Kasachstan oder Weißrussland. Bis 2018 will der Hersteller von Sinupret, Deutschlands meistverkauftem Erklärungsmittel, seinen Umsatz auf 500 Millionen Euro erhöhen.